Anlage: Sparbuch und Bausparer verlieren an Attraktivität


Hinweis: Sie können auch mit den Pfeiltasten Ihrer Tastatur Pfeiltasten durch die Bildergalerie navigieren.
Bild 1 von 12

Beste Geldanlagen

Die Sicherheit ist für die Mehrheit der Österreicher nach wie vor das A und O bei der Geldanlage, zeigt eine Umfrage des Linzer Meinungsforschungsinstituts Spectra. Trotzdem verlieren Geldanlagen wie Sparbuch und Bausparverträge zusehends an Attraktivität. Der „Run“ auf Anlagen mit Bestand wie Immobilien oder Gold verharrt auf auf hohem Niveau.

Mehr Bildergalerien

Bild: (c) BilderboxGeldanlage
Immobilien überholen das Sparbuch
Bild: (c) BilderboxGeldanlage
Immobilien überholen das Sparbuch
Bild: (c) BilderboxSparen
Die beliebtesten Anlageformen der Österreicher
Weltspartag
Was man heuer bei den Banken abstauben kann
Bild: (c) BilderboxSparen
Wie die Österreicher am liebsten anlegen
Bild: (Erwin Wodicka - wodicka@aon.at)Anlagetrends
Gold und Immobilien auf der Überholspur
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
1 Kommentare

Trend und Sinnhaftigkeit?

Sind diese Trends tatsaechlich das, was eine nachhaltige Geldanlage sinnvoll erscheinen laesst?

Die suggerierte Risiko-Aversion, das Beharren auf Sparbuch und Bausparer, das Meiden von Aktien. All das sind wohl Trends die mit einem nachhaltigen Vermoegensaufbau im Widerspruch stehen.

Weitere Prespektiven auf:

http://responsiblepersonalfinance.blogspot.co.at/

AnmeldenAnmelden