Österreicher sparen wieder weniger

Österreicher sparen wieder weniger / Bild: (c) Fabry
Dennoch ist laut einer Umfrage ein Drittel eher pessimistisch, dass es mit der Wirtschaft in nächster Zeit aufwärtsgehen wird. |18 Kommentare

Niedrige Zinsen: Jeder verliert 2366 Euro

Bild: (c) BilderBox
Betroffen von den anhaltend niedrigen Zinsen sind neben Sparer auch Inhaber von Lebensversicherungen. |57 Kommentare

Im Ausland sind die Zinsen höher

Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Für Erspartes bekommt man hierzulande kein Geld mehr. Ein deutsches Start-up versucht nun, Anlegern den Weg aus der Misere zu zeigen - und bietet Sparkonten bei ausländischen Geldinstituten an. |15 Kommentare

Bausparverträge: In Österreich keine Kündigungen geplant

In Österreich keine Kündigungen geplant / Bild: www.BilderBox.com
In Deutschland haben Bausparversicherer eine Vertrags-Kündigungswelle angekündigt. Die Situation zwischen den Ländern sei nicht vergleichbar, sagt die Bausparkasse. |14 Kommentare

Im Hamsterrad der Zentralbank

Bild: (c) APA/EPA/DANIEL REINHADT
Wie die Geldflut der Europäischen Zentralbank sinnvolle Anlageprodukte "bestraft" - und gerade konservative Anleger zum Spekulieren animiert. |32 Kommentare

Beliebtheit des Sparbuchs fällt auf Allzeittief

Beliebtheit des Sparbuchs fällt auf Allzeittief / Bild: www.BilderBox.com
Die Österreicher wollen wegen der Minizinsen weniger Geld sparen. Für größere Anschaffungen wollen sich die Befragten weniger Geld von Bank leihen. |23 Kommentare

Kredite: Franken-Schulden sinken

Bild: (c) imago/Christian Ohde (imago stock&people)
Österreichische Häuslbauer saßen zum Jahresende auf aushaftenden Franken-Krediten im Volumen von knapp 25 Mrd. Euro. |11 Kommentare

13 Prozent der Österreicher lassen Geld daheim liegen

Bild: (c) imago/Thomas Eisenhuth (imago stock&people)
Die Österreicher veranlagen immer weniger. Der Bausparer fiel von 53 Prozent Zustimmung im Jahr 2011 auf 38 Prozent zurück.  |47 Kommentare


Nur zwei von zehn Frauen verdienen genauso viel wie ihr Mann

Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Die Frauen haben öfter die Kosten und das Geld allein im Blick als ihr Partner. Dennoch denkt ein Drittel der Frauen nie an die Altersvorsorge. |27 Kommentare

Immobilien wieder beliebteste Anlageform

Bild: Die Presse
Auch das Gold legt an Attraktivität wieder zu. Das Sparbuch und der Bausparvertrag sind weiter am absteigenden Ast. 

Immer mehr Menschen sparen nichts

Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Die Krise wirkt sich auf die persönliche Finanzlage der Österreicher aus. Mehr als ein Drittel der Österreicher hat kein Geld auf der hohen Kante. |109 Kommentare

Reiche lassen sich ungern dreinreden

Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
In Deutschland nehmen Betuchte gern umfassende Beratung zu Veranlagung, Reputation und Sicherheit in Anspruch. Hierzulande kümmern sich Reiche lieber selbst um alles. |10 Kommentare

EZB-Geldschwemme: Aktien gewinnen, Sparbuch verliert

Bild: APA/BARBARA GINDL
Die Zinsen auf Sparbücher bleiben niedrig. Kredite, vor allem solche für Immobilien, bleiben günstig. Eine Blasengefahr ist nicht auszuschließen.  |34 Kommentare

s-Bauspar-Chef: Keine Kündigung hochverzinster Bausparverträge

Bild: Gina Sanders - Fotolia
Einen solchen Schritt wie in Deutschland werde es aufgrund möglicher rechtlicher Probleme nicht geben. |5 Kommentare

Santander muss bei Verzugszinsen nachbessern

Bild: Bloomberg
Der VKI war mit einer Klage gegen die spanische Großbank erfolgreich. Santander akzeptiert das Urteil. 

Umfrage: Keine einzige Anlageform kann überzeugen

Bild: (c) www.BilderBox.com
Fragt man die Österreicher, welche Sparformen sie für interessant halten, fällt ihnen dazu so wenig ein wie lange nicht mehr. |21 Kommentare

Die Misere der Kleinanleger

Bild: (c) www.BilderBox.com
Privatanleger sitzen in einer Dreifachfalle, die aus niedrigen Zinsen, Aktienkursverlusten und relativ hoher Inflation konstruiert ist. |19 Kommentare

Tschechen sparen weniger als früher

Bild: (c) www.BilderBox.com
Nach den Österreichern legen die Slowaken am meisten zur Seite. 

Pensionskassen erzielten 4,7 Prozent Veranlagungsertrag

Bild: imago/Christian Ohde
Die Zahl der Anwartschafts- und Leistungsberechtigten lag im zweiten Vierteljahr mit 850.238 Personen um 0,6 Prozent höher als im Vorquartal. 

2 3 4  | weiter »

People & Business

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden