Sparen: Die beliebtesten Anlageformen der Österreicher

Bild: (c) Bilderbox
galerie4700 Euro wollen die Österreicher im Schnitt in den nächsten zwölf Monaten veranlagen. Die geplanten Kreditaufnahmen liegen bei durchschnittlich 61.000 Euro. 

Bausparkassen kündigen hochverzinste Altverträge

Bild: APA/BARBARA GINDL
Neben Wüstenrot kündigt auch die s-Bausparkasse Uralt-Verträge aus den 1990er Jahren. Die Arbeiterkammer will mit einer Musterklage die Zulässigkeit dieser Vorgangsweise prüfen. |12 Kommentare

Allianz-Studie: Österreicher sparen sich arm

Bild: APA/dpa/Peter Kneffel
Seit 2010 erzielten die Haushalte inflationsbereinigt eine jährliche Rendite von nur 0,3 Prozent. Die Niederländer kommen auf 5,4 Prozent.  |94 Kommentare

Anlagestratege: "Schon kleiner Inflationsanstieg problematisch"

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Thomas Steinberger, dem Investmentchef der Spängler/IQAM Invest, zufolge, unterschätzen viele Investoren derzeit die Gefahren eines gröberen Kursrücksetzers bei den Anleihen. 

Bausparen: Mit der Prämie unzufrieden

Bild: (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)
Österreicher klagen, haben aber trotzdem Verträge. 

Pensionslücke für meisten Österreicher ein Fremdwort

Pensionslücke ist für meisten Österreicher ein Fremdwort / Bild: (c) Fabry
Keine 20 Prozent der befragten Österreicher kann mit dem Begriff etwas anfangen. Knapp 100 Euro könnten für die Vorsorge angespart werden. |9 Kommentare

Sparpläne, die im Kinderzimmer beginnen

Baussparen / Bild: (c) Erwin Wodicka - BilderBox.com (Erwin Wodicka - BilderBox.com)
Wenn Eltern im Volksschulalter ihres Kindes langfristig für dieses vorsorgen wollen, steht ihnen neben dem klassischen Bausparer eine Palette an Alternativen offen: Besonders beliebt sind Lebensversicherungen und Fondsmodelle. |28 Kommentare

Österreicher sparen wieder weniger

Österreicher sparen wieder weniger / Bild: (c) Fabry
Dennoch ist laut einer Umfrage ein Drittel eher pessimistisch, dass es mit der Wirtschaft in nächster Zeit aufwärtsgehen wird. |18 Kommentare

Niedrige Zinsen: Jeder verliert 2366 Euro

Bild: (c) BilderBox
Betroffen von den anhaltend niedrigen Zinsen sind neben Sparer auch Inhaber von Lebensversicherungen. |57 Kommentare

Im Ausland sind die Zinsen höher

Bild: (c) APA/BARBARA GINDL
Für Erspartes bekommt man hierzulande kein Geld mehr. Ein deutsches Start-up versucht nun, Anlegern den Weg aus der Misere zu zeigen - und bietet Sparkonten bei ausländischen Geldinstituten an. |18 Kommentare

Im Hamsterrad der Zentralbank

Bild: (c) APA/EPA/DANIEL REINHADT
Wie die Geldflut der Europäischen Zentralbank sinnvolle Anlageprodukte "bestraft" - und gerade konservative Anleger zum Spekulieren animiert. |32 Kommentare

Mehr Geld – aber weniger Kaufkraft

Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
Die Österreicher haben fast sechs Milliarden Euro von langfristigen Sparbüchern abgezogen – dies, obwohl die Sparquote wieder steigt. |12 Kommentare

Beliebtheit des Sparbuchs fällt auf Allzeittief

Beliebtheit des Sparbuchs fällt auf Allzeittief / Bild: www.BilderBox.com
Die Österreicher wollen wegen der Minizinsen weniger Geld sparen. Für größere Anschaffungen wollen sich die Befragten weniger Geld von Bank leihen. |23 Kommentare

Kredite: Franken-Schulden sinken

Bild: (c) imago/Christian Ohde (imago stock&people)
Österreichische Häuslbauer saßen zum Jahresende auf aushaftenden Franken-Krediten im Volumen von knapp 25 Mrd. Euro. |11 Kommentare

13 Prozent der Österreicher lassen Geld daheim liegen

Bild: (c) imago/Thomas Eisenhuth (imago stock&people)
Die Österreicher veranlagen immer weniger. Der Bausparer fiel von 53 Prozent Zustimmung im Jahr 2011 auf 38 Prozent zurück.  |47 Kommentare


Migrantinnen überweisen höheren Teil ihres Einkommens

Bild: (c) Bruckberger
Frauen setzen sich mehr für die Sicherung von Nahrung und Unterkunft in ihrer Heimat ein. Männer neigen dazu, Geld für Konsumgüter auszugeben. |29 Kommentare

Schweizer Gipfelstürmer

Bild: (c) www.BilderBox.com
Der erste Schock nach der Freigabe der Franken-Bindung an den Euro scheint an der Zürcher Börse vorerst verdaut zu sein. 

Nur zwei von zehn Frauen verdienen genauso viel wie ihr Mann

Bild: (c) imago stock&people (imago stock&people)
Die Frauen haben öfter die Kosten und das Geld allein im Blick als ihr Partner. Dennoch denkt ein Drittel der Frauen nie an die Altersvorsorge. |27 Kommentare

Immobilien wieder beliebteste Anlageform

Bild: Die Presse
Auch das Gold legt an Attraktivität wieder zu. Das Sparbuch und der Bausparvertrag sind weiter am absteigenden Ast. 

2 3 4  | weiter »

Börse

Zu den Kursen »

AnmeldenAnmelden