„In zehn Jahren ist diese Hilfsindustrie tot“

Kilian Kleinschmidt leitete für die UNO das zweitgrößte Flüchtlingslager der Welt. Heute lebt er in Wien, ist Jungunternehmer und geht mit dem auf Spenden basierenden Hilfssystem hart ins Gericht.

Kilian Kleinschmidt
Schließen
Kilian Kleinschmidt
(c) Akos Burg

Die Presse: Ihr Vater war Uni-Professor, Ihre Mutter war Lehrerin. Sie waren Ziegenbauer, Stuntman und Dachdecker in den Pyrenäen. Wie kam es dazu?

Das ist drin:

  • 6 Minuten
  • 1063 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 20.02.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen