Zum Inhalt
Bild: (c) Rafaela Pröll
13.01.2017

Saskia Jungnikl: "Ich kann jetzt besser rechnen"

Saskia Jungnikl war Journalistin, bis sie einen Artikel über den Suizid ihres Vaters schrieb. Der „Presse“ erklärt die freie Autorin, warum Verkaufszahlen nicht so wichtig sind.
Reinhold Messner / Bild: (c) APA
23.12.2016

Reinhold Messner: "Egoismus ist nicht negativ"

Reinhold Messner hat sein Leben mit "Abfallprodukten" seiner über 100 Expeditionen finanziert. Ersparnisse und Konsum langweilen ihn. Vermögende, sagt er, sollten höhere Steuern zahlen.
Sissy Mayerhoffer / Bild: (c) Clemens Fabry
16.12.2016

"Ich bin eine schlechte Verkäuferin"

Sissy Mayerhoffer ist die oberste Spendensammlerin des ORF. Der "Presse" erklärte sie, warum man sich in jedem Jahr neu um Financiers bemühen muss und nicht jeder dafür geeignet ist, anderen zu helfen.
Bild: (c) Clemens Fabry
09.12.2016

"Ich hatte kein Spielzeug, ich hatte nichts"

Peter Augendopler hat den Kornspitz erfunden. Warum der 2015 verlorene Markenstreit Geld bringt und warum die Firmengründer als "deppert" galten, erzählt er der "Presse".
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
02.12.2016

Atil Kutoğlu: "Ich habe wohl vieles richtig gemacht"

Modeschöpfer Kutoğlu erzählte der "Presse", was er dem ehemaligen Wiener Bürgermeister Zilk zu verdanken hat, warum er keinen Wert auf exzentrische Kleidung legt und Aufgeben nie eine Option war.
Bild: (c) Clemens Fabry
25.11.2016

Friedhelm Boschert: "Ich verteufle Geld nicht"

Friedhelm Boschert arbeitete jahrzehntelang als Banker. Heute leitet er Oikocredit Österreich, das Kredite an Menschen vergibt, die keine von der Bank bekommen.
Frank Thelen / Bild: (c) Sebastian Husche
18.11.2016

„Wir brauchen mehr Geeks in dieser Welt“

Frank Thelen hat sich mit Start-up-Investments einen Namen gemacht. Warum seine Eltern eine andere Zukunft für ihn sahen und man sich als Gründer nie privat verschulden sollte.
Doris Schretzmayer  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
10.11.2016

Schretzmayer: "Nachdenken über die Krise ist ermüdend"

Schauspielerin Doris Schretzmayer spricht über finanzielle Unabhängigkeit als Haltung sowie die Leere zwischen zwei Aufträgen und erklärt, warum sie ihr Geld nicht bei Gucci oder Prada lässt.
Bild: (c)Clemens Fabry
28.10.2016

Marjan Shaki: "Es ist kompliziert, bewusst zu leben"

Menschen, die komplett aus der Gesellschaft aussteigen, seien bewundernswert, findet die Musicaldarstellerin Marjan Shaki.
Katharina Klausberger und Armin Strbac im Interview / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
21.10.2016

Gründer von Shpock: "Im Endeffekt kann man nichts verlieren"

Katharina Klausberger und Armin Strbac haben die Flohmarkt-App Shpock gegründet. Der „Presse“ erzählten sie, warum man als Gründer Risiko in Kauf nehmen muss.
„Classic“-Plattenspieler mit dem EISA Award ausgezeichnet / Bild: (c) Audio Tuning Vertriebs GmbH
14.10.2016

Heinz Lichtenegger: "Was ich produziere, braucht kein Mensch"

Die Liebe zu Plattenspielern hat Heinz Lichtenegger zum Weltmarktführer in dieser Nische gemacht. Der "Presse" erzählte der Weinviertler, wie er jeden Zweiten aus seinem Ort zum Hi-Fi-Freak machte.
Bild: (c) GEPA pictures / Walter Luger
07.10.2016

Rainer Schönfelder: "Mir ist das Wasser bis zum Hals gestanden"

Rainer Schönfelder über ein verspekuliertes Elternhaus, pinkfarbene Anzüge und Lästiges am Investmentberuf oder dem Lackieren von Fingernägeln.
Bild: (c) Clemens Fabry
30.09.2016

Igor Sapic & Lisa Muhr: "Wir sind sehr geduldig mit uns"

Lisa Muhr und Igor Sapic gründeten das nachhaltige Modelabel "Göttin des Glücks". Der "Presse" erzählten sie, warum Unternehmen wie ihres anders bewertet werden müssen.
Bild: (c) Voithofer Valerie
23.09.2016

"Wir leben heutzutage unter einer Wolke der Mittelmäßigkeit"

Der Designer Juan Pablo Molyneux erzählt von Menschen, die Luxus brauchen, um den Nachbarn zu übertrumpfen, Börsianern ohne Sinn für Schönheit und Milliardären, die kein Nein akzeptieren.
Bild: (c) Clemens Fabry
16.09.2016

Sepp Eisenriegler: "Ich war für viele ein rotes Tuch"

Sepp Eisenriegler hat sich der Reparatur alter Haushaltsgeräte verschrieben. Er erzählt, wie er knapp an der Insolvenz vorbeischrammte und warum billige Waschmaschinen teuer sind.
15.09.2016

Zuversichtlich in die Zukunft – wie man heute vorsorgt

Ob Jung oder Alt: Eine gute Vorsorge wird für alle Altersklassen immer wichtiger.
15.09.2016

Tabuthema Pensionslücke

Österreicher unterschätzen die Differenz zwischen Aktiveinkommen und Pension. Dabei ist eine realistische Einschätzung heute besonders wichtig.
Bild: (c) APA (Roland Schlager)
09.09.2016

Zirkusdirektor: "Mit harter Arbeit ist es heute schwer"

Roncalli-Zirkusdirektor Bernhard Paul erzählt, wie leicht man früher Bankkredite erhalten hat, warum Düsseldorfer schneller klatschen als Wiener und Clowns im Zirkus am meisten verdienen.
Bild: (c) Clemens Fabry
02.09.2016

Julian Zehetmayr: "Ich war immer ein Problemkind"

Julian Zehetmayr brach mit 17 die Schule ab und gründete eine Start-up-Firma. Mit 22 verkaufte er sie um 17,6 Mio. Dollar. Mit seinem Bruder hat er eine neue Firma gegründet.
Bild: (c) Clemens Fabry
26.08.2016

Alfred Heinzel: "Keine Freude mit einem dicken Konto"

Der Papierindustrielle Alfred Heinzel sprach mit der "Presse" über seine späte Berufung zum Unternehmertum, seine alten Jagdfreunde und seine Zeit als Chef der Staatsholding ÖIAG.
Peter Gago / Bild: Die Presse/Clemens Fabry
12.08.2016

Peter Gago: „Die Leute sollen ihren Wein auch trinken“

Peter Gago erklärt, warum sich jeder hochpreisige Weine leisten kann und man den richtigen Trinkzeitpunkt nicht verpassen darf.
Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
05.08.2016

Privatbank-Chef: „Man darf Realitätsbezug nicht verlieren“

Bernhard Ramsauer, Chef und Miteigentümer der Semper Constantia Privatbank, spricht über die Lehren aus der Finanzkrise, den Reiz des Banker-Daseins und erzählt, warum man als Banker auch privat stets im Dienst ist.
Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER
29.07.2016

„Um Gottes willen, da kommt die Grüne“

Die PR-Beraterin und einstige grüne Abgeordnete Monika Langthaler sprach mit der "Presse" über das mangelnde Wirtschaftsverständnis einiger Politiker.
Damian Izdebski  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
22.07.2016

DiTech-Gründer: „Letztlich schaffen Unternehmer die Jobs“

Izdebski sprach mit der „Presse“ über das Scheitern, finanzielle Sorgen und zerbrechende Freundschaften, das Vertrauen von Investoren und den Neid auf Unternehmer.
Michael Chalupka / Bild: (c) Clemens Fabry
15.07.2016

Diakonie-Chef Chalupka: "Geld ist ein notwendiges Übel"

Michael Chalupka erzählt von freiwilliger und unfreiwilliger Armut. Dass sich Menschen in die soziale Hängematte legen wollen, glaubt er nicht.
Bild: (c) Stanislav Jenis
08.07.2016

Ubimet-Gründer: "Kein jungunternehmerfreundliches Land"

Michael Fassnauer und Manfred Spatzierer haben den Wetterdienst Ubimet gegründet. Sie erzählen von Skepsis gegenüber Jungunternehmern in Österreich.