Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
05.08.2016

Privatbank-Chef: „Man darf Realitätsbezug nicht verlieren“

Bernhard Ramsauer, Chef und Miteigentümer der Semper Constantia Privatbank, spricht über die Lehren aus der Finanzkrise, den Reiz des Banker-Daseins und erzählt, warum man als Banker auch privat stets im Dienst ist.

Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER
29.07.2016

„Um Gottes willen, da kommt die Grüne“

Die PR-Beraterin und einstige grüne Abgeordnete Monika Langthaler sprach mit der "Presse" über das mangelnde Wirtschaftsverständnis einiger Politiker.

Damian Izdebski  / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
22.07.2016

DiTech-Gründer: „Letztlich schaffen Unternehmer die Jobs“

Izdebski sprach mit der „Presse“ über das Scheitern, finanzielle Sorgen und zerbrechende Freundschaften, das Vertrauen von Investoren und den Neid auf Unternehmer.

Michael Chalupka / Bild: (c) Clemens Fabry
15.07.2016

Diakonie-Chef Chalupka: "Geld ist ein notwendiges Übel"

Michael Chalupka erzählt von freiwilliger und unfreiwilliger Armut. Dass sich Menschen in die soziale Hängematte legen wollen, glaubt er nicht.

Bild: (c) Stanislav Jenis
08.07.2016

Ubimet-Gründer: "Kein jungunternehmerfreundliches Land"

Michael Fassnauer und Manfred Spatzierer haben den Wetterdienst Ubimet gegründet. Sie erzählen von Skepsis gegenüber Jungunternehmern in Österreich.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
01.07.2016

Nadja Maleh: "Humor war immer ein männlicher Wert"

Kabarettistin Nadja Maleh erzählt, wie teuer die Produktion eines Programms ist, warum Künstler in den Augen vieler nichts "hackeln", Frauen nicht so gern polarisieren und man besser in sich selbst investiert als in Luxusgüter.

Bild: (c) Clemens Fabry
24.06.2016

Proschofsky: "Mehr über Marx gelernt als über die Börse"

Investor Alexander Proschofsky kritisiert die inadäquate Wirtschaftsausbildung in Österreich und erzählt vom Reiz des Investierens.

Bild: (c) Stanislav Jenis
17.06.2016

Christian Halper: "Jeder Verlust ist ein Gewinn an Erfahrung"

Christian Halper ist Mitgründer der Investmentgesellschaft Superfund. Heute betreibt er vegetarische Restaurants. Mit der "Presse" sprach er über Alba-Trüffel und Bitcoin und erklärt, wie man in Krisen gelassen bleibt.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
10.06.2016

Martin Winkler: "Ich gehöre zum obersten einen Prozent"

Unternehmer brauchen keine Steuergeschenke, sagt Martin Winkler, der selbst eine Firma führt. Wer wie er reich genug sei, könne es sich in Österreich richten, kritisiert er und will der Gesellschaft etwas zurückgeben.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
03.06.2016

Patrick Pulsinger: "Kein DJ-Set ist 250.000 Euro wert"

Patrick Pulsinger brachte in den 1990er-Jahren den Techno nach Österreich. Mit der "Presse" sprach er über langweilige Mega-Raves und den Hype um DJ-Stars wie Tiësto und David Guetta.

Bild: (c) Clemens Fabry
27.05.2016

Arik Brauer: "Mein erstes Werk wurde gestohlen"

Arik Brauer hat viele Künstlerkollegen gesehen, die an den Verlockungen des Geldes gescheitert sind. Er selbst hat sich nie auf finanzielle Abenteuer eingelassen.

Heinz Kammerer / Bild: (c) Wein & Co
13.05.2016

Heinz Kammerer: "Ich fühle mich erdrückt von den Dingen"

Wein-&-Co-Gründer Heinz Kammerer ist aus der Pension an die Spitze seines Unternehmens zurückgekehrt. Der "Presse" erzählte er, wie es dazu kam, und warum er nicht übertrieben am Geld hängt.

Bild: (c) Stanislav Jenis
06.05.2016

Andreas Holzer: "Die Gesellschaft ist ein verwöhnter Fratz"

Als blinder Profibergsteiger hat es sich Andreas Holzer zur Aufgabe gemacht, den Sehenden die Augen zu öffnen. Finanziell hat er damit ausgesorgt.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
29.04.2016

Markus Koch: "Ich war nicht der Madoff von Osthessen"

Der Börsenprofi und Wall-Street-Broker Markus Koch erzählt, wie er als Schüler mit dem Geld seiner Lehrer spekulierte und warum er sich als junger Aktienhändler von Crackern ernähren musste.

Bild: (c) KANIZAJ MARIJA-M.
22.04.2016

Ewald Tatar: "Bauchgefühl ist Teil unseres Jobs"

Ewald Tatar hat sich in Österreich mit der Veranstaltung von Konzerten einen Namen gemacht. Der "Presse" erklärt er, warum ihm Monopolvorwürfe auf die Nerven gehen und ihm seine Unbedarftheit zum Karrieresprung verhalf.

Bild: (c) Teresa Maier-Zötl
15.04.2016

Thomas Brezina: "Mein erstes Buch habe ich weggeworfen"

550 Bücher hat Thomas Brezina in seinem Leben geschrieben und 70 Millionen Stück davon verkauft. Mit dem Schreiben aufhören will er dennoch nie.

Ernst Polsterer-Kattus / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
08.04.2016

Polsterer-Kattus: „Wir leben nicht von der Firma Kattus“

Ernst Polsterer-Kattus leitet die traditionsreiche Sektkellerei Kattus. Mit der „Presse“ sprach er über das Auf und Ab des Familienbetriebs.

Bild: Die Presse
26.03.2016

Robert G. Neumayr: "Wir feiern jede Nulllinie"

Robert G. Neumayr ist selbstständiger Software-Entwickler und Künstlerischer Leiter des Open House Theatre. Mit der "Presse" sprach er über die Schwierigkeiten, als kleines Theater in Österreich ohne Förderungen zu überleben.

Bild: Die Presse
18.03.2016

Ex-Bankdirektor Haumer: "Ich wäre viel zu ehrlich gewesen"

Hans Haumer war Generaldirektor der "Ersten" und der Girozentrale. Mit der "Presse" sprach er über die Finanzkrise, das Image von Bankern - und darüber, dass er fast Finanzminister geworden wäre.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
11.03.2016

Sanierer Grossnigg: "Meine Freunde sind alle in Pension"

Erhard Grossnigg spricht mit der "Presse" über Kündigungen, das Ende von Großzügigkeiten und die Unfähigkeit des heimischen Staates, ausgeglichen zu bilanzieren.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
04.03.2016

Tomáš Sedláček: "Kapitalismus wird völlig überbewertet"

Der tschechische Ökonom Tomáš Sedláček und der Journalist Oliver Tanzer attestieren dem gegenwärtigen System schwere Störungen.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
26.02.2016

Bettina Fuhrmann: "Man hört nur von den schwarzen Schafen"

WU-Professorin Bettina Fuhrmann will, dass an den Schulen und Unis mehr über Unternehmertum und Entrepreneurship gelehrt wird.

Matthias Roland / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
19.02.2016

"Wir haben keine zweitklassigen Schüler"

Matthias Roland ist Chef der gleichnamigen Maturaschule. Der "Presse" erklärte er, warum die Zentralmatura zu steigenden Schülerzahlen führt und sein Doktortitel warten muss.

DOMPFARRER TONI FABER / Bild: APA/HERBERT NEUBAUER
12.02.2016

Toni Faber: "Nie hat es eine Wurstsemmel gegeben"

Dompfarrer Toni Faber spricht über seine arme Kindheit, die Kritik an seiner Dachterrassenwohnung und seinen Privilegien – und erzählt, warum ihm seine Mutter anfangs nicht zutraute, Priester zu werden.

Bild: (c) APA/HANS PUNZ
05.02.2016

Dominique Meyer: "Ein Opernhaus steckt voller Rätsel"

Der Staatsoperndirektor wollte ursprünglich Sportjournalist werden. Der "Presse" erklärt er, warum er überzogenen Gagenforderungen nicht nachgibt und Niedrigzinsen ein Nachteil für die Oper sind.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
29.01.2016

Stuntman Joe Tödtling: "Habe für 1500 Euro am Tag gebrannt"

Joe Tödtling ist groß im Geschäft. Das war nicht immer so. Acht Jahre musste der Österreicher Klinken putzen, bis er die erste Rolle bekam. Heute ist er froh über jeden Stunt, den er nicht machen muss.

Thomas Schäfer-Elmayer / Bild: Die Presse (Clemens Fabry)
22.01.2016

Schäfer-Elmayer: "Beim Small Talk nicht über Geld reden"

Der Benimmexperte erklärt, warum er vom Industriemanager zum Tanzlehrer umgesattelt hat, sich Reiche nicht immer besser benehmen und Tischmanieren bei Bewerbungsgesprächen von Vorteil sind.

Bild: EHL Immobilien
15.01.2016

Michael Ehlmaier: "Ich habe bis 27 im Hotel Mama gewohnt"

Michael Ehlmaier, Chef von EHL Immobilien, spricht über Armut und Reichtum - und erzählt, warum er noch nie den Job gewechselt, aber ein Unternehmen übernommen hat.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
20.12.2015

Worseg: "Andere Ärzte verdienen auch gutes Geld"

Interview. Artur Worseg ist weit über die Grenzen hinaus als Schönheitschirurg bekannt. Ungeachtet des großen Erfolges sieht er sein Metier auch kritisch – und prangert manch einen Kollegen als „Täter“ an.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
18.12.2015

Alvaro Palacios: "Ein Weinbauer ist kein Superstar"

Alvaro Palacios ist einer der bekanntesten Winzer der Welt. Der Spanier sorgt mit dem Kultwein"L'Ermita" für Furore. Als Superstar fühlt er sich nicht.

« zurück | 1 2 3 4  | weiter »