Renée Schroeder  / Bild: Die Presse
08.05.2015

Renée Schroeder: "Louis-Vuitton-Taschen sind das Letzte"

Die Biochemikerin Renée Schroeder spricht mit der "Presse" über Taschen, Arbeitsstunden und die Bezahlung von Wissenschaftlern.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
05.05.2015

Kohl: „Die Dopingmittel waren nicht günstig“

Der ehemalige Radprofi Bernhard Kohl erzählt der „Presse“, warum er in diesem Leben kein Millionär mehr wird.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
24.04.2015

Ronny Pecik: "Gelassenheit im Geschäft ist Leichtsinn"

Ob am Bau oder als Billeteur: Investor Ronny Pecik hat schon viele Jobs gemacht. Mit der "Presse" sprach er über seinen Freiheitsdrang, die Notwendigkeit eines Privatjets und Grillen mit der Familie.

Bild: (c) Daniel Novotny
17.04.2015

Konrad Rumpold: „Die Banker waren eine angesehene Kaste“

Ex-Länderbank-Vorstand Konrad Rumpold erzählt, warum er mit 65 noch ein Medizintechnik-Unternehmen gegründet hat.

Klaus Bartelmuss (rechts) mit Andreas Gabalier  / Bild: (c) GEPA pictures / Christian Ort
03.04.2015

Musikmanager Bartelmuss: "Bis 14 hatten wir nur ein Plumpsklo"

Interview. Ohne ihn wäre Andreas Gabalier nicht zum Musikstar geworden. Dabei hatte der steirische Unternehmer Klaus Bartelmuss die Musikbranche nach anderen Erfolgen satt.

Bild: (c) Fabry
27.03.2015

Fritz Kleiner: „Stimmt. Ich bin reich!“

Gutachter Fritz Kleiner ist hierzulande einer der prominentesten seiner Zunft. Der „Presse“ erklärte er, wann Ho Chi Minh in sein Leben trat und warum Buchhaltung nicht seine größte Leidenschaft ist.

 Lukas Plöchl (Trackshittaz) / Bild: (c) APA/HANS PUNZ (HANS PUNZ)
20.03.2015

Lukas Plöchl: „Es gibt Hype-Zeiten und Dürreperioden“

Der Rapper Lukas Plöchl (Trackshittaz) erklärt, warum er ursprünglich Fußballer werden wollte und er Geld lieber hortet als ausgibt.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
08.03.2015

Max E. Cencic: „Ich will gar nicht wissen, was ich habe“

Als Kind musste Max Emanuel Cencic Opern singen, damit seine Familie in Wien überleben kann. Heute hat der Countertenor Geld genug.

Bild: (c) www.BilderBox.com
06.03.2015

Wolfgang Teller: „Sind die letzte Chance vor der Exekution“

Der Chef der Inkassofirma Intrum Justitia spricht über Kunden, die das System gerne ausreizen, und erzählt, warum er bei seinem ersten Inkassobrief bereits die Polizei vorfahren wähnte.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
27.02.2015

Susanne Riess: „In der Wirtschaft geht es rationaler zu“

Susanne Riess sprach mit der „Presse“ über ihren Umstieg in ein „normales“ Leben und warum ihr Vater keine „Rechtsverdreher“ in der Familie haben wollte.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
16.02.2015

Conwert-Miteigentümer Umek: "Geld anderer ist heiliges Gut"

Der Ex-Goldman-Sachs-Banker Klaus Umek sprach mit der „Presse“ über Elite, seinen Traum, eine Bank zu kaufen und seine SPÖ-Mitgliedschaft.

Joachim Gradwohl / Bild: Die Presse
13.02.2015

Spitzenkoch Gradwohl: "Wien ist günstig und wahnsinnig gut"

Joachim Gradwohl spricht über das richtige Preis-Leistungs-Verhältnis beim Essen und erklärt, warum man als Koch gern reisen sollte.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
06.02.2015

"Profitmaximierung ist nicht unser Ansatz"

Die "All I need"-Erfinder erzählen, warum Sozialprojekte zu ihrem Businessplan gehören und es schwer ist, gegen Coca-Cola zu bestehen

David Schalko / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
30.01.2015

David Schalko: „Moral ist etwas für den Mittelstand“

Regisseur David Schalko erzählt, warum er sein Wirtschaftsstudium abgebrochen hat und philosophiert über die Langeweile der Reichen.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
23.01.2015

Maximilian Riedel: „Wo es altes Geld gibt, gibt es Neider“

Maximilian Riedel ist nach 15 Jahren im Ausland nach Tirol zurückgekehrt, um das Familienunternehmen Riedel Glas zu leiten.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
16.01.2015

Obonya: "Wahlzuckerln müsste man ablehnen"

Cornelius Obonya spricht über die Gier nach dem Kostenlosen und über sein Engagement gegen verkrustete Strukturen, in denen viel Steuergeld versickert.

Bild: (c) GEPA pictures / Christian Ort
21.12.2014

Louie Austen: "Das ist das Schlaraffenland hoch zwei"

Musiker und Sänger Louie Austen verrät der "Presse", warum ihm Eier aus dem eigenen Hühnerstall wichtig sind und wie es sich anfühlt, wenn man Melodien und Texte aus dem Ärmel schüttelt.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
19.12.2014

Essig-Produzent Pecoraro: "Habe Gagen in Fässern ausgerechnet"

Interview. Herwig Pecoraro singt an der Wiener Staatsoper und produziert in Klosterneuburg Aceto Balsamico. Der „Presse“ erzählt er, warum man hinter einer Sache stehen muss.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
05.12.2014

Rüdiger Dahlke: "Reich sterben ist ein Vergehen"

Er ist Mediziner, Psychotherapeut und Star der Esoterikszene über "gutes" und "schlechtes" Geld - und warum er froh ist, enterbt zu sein.

Spitzengastronom Toni Mörwald / Bild: Die Presse
28.11.2014

Toni Mörwald: "McDonald's ist ja nicht umsonst so stark"

Der Spitzengastronom erklärt der "Presse", warum gutes Essen teuer sein muss und die Zusammenarbeit mit McDonald's eine Auszeichnung war.

SCHARANG / Bild: (c) APA/ROLAND SCHLAGER (ROLAND SCHLAGER)
21.11.2014

Scharang: „Will mir meine Zeit nicht abkaufen lassen“

Die Filmemacherin und Moderatorin Elisabeth Scharang erklärt, warum sie materielle Unsicherheit gern in Kauf nimmt und Erfolg sich nicht in Geld messen lässt.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
14.11.2014

Alfons Haider: „Den Fernsehkasperl gebe ich nicht lange“

Der Entertainer erzählt im Gespräch mit der „Presse“, warum er weiß, was sparen bedeutet und sein Beruf stark von Oberflächlichkeiten geprägt ist.

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
07.11.2014

Erwin Kotányi: "Gewürze allein kann man nicht essen"

Erwin Kotányi erzählt der "Presse", warum man ihn früher häufig nach seinem Vater fragte und er bei Restaurantbesuchen gerne die Küche in Augenschein nimmt.

Bild: (c) ERNST KAINERSTORFER
31.10.2014

Clovis Taittinger: "Bei der Liebe kalkuliert man nicht"

Clovis Taittinger ist Spross der französischen Champagner-Dynastie. Der "Presse" erklärt er, wie man sich um 40 Euro gute Momente kaufen kann und warum Taxifahren nicht das Schlimmste wäre.

Bild: (c) Clemens Fabry
24.10.2014

Anwältin Klaar: "Jagd nach Unterhalt zahlt sich nicht aus"

Helene Klaar ist eine der bekanntesten Scheidungsanwältinnen Österreichs. Im Gespräch mit der "Presse" erklärt sie, warum sich Männer eine Scheidung erst verdienen sollten.

« zurück | 1 2 3 4