War Heidegger ein "seinsgeschichtlicher Antisemit"?

Die "Schwarzen Hefte" Martin Heideggers werden erstmals publiziert. Seinen „Kampf gegen das Weltjudentum" zeigen sie sicher nicht.

Schließen
(c) Imago

Es gab schon viele „Heidegger-Affären“, aber vielleicht noch keine hat es so weit in der Kunst gebracht, über Heidegger-Sätze zu diskutieren, ohne dass die Sätze in der Diskussion vorkommen. Dabei sind sie angeblich so brisant, dass sie (wie oft hat man das schon gehört?) ein neues Licht auf das Verhältnis Heideggers zum Antisemitismus werfen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.01.2014)

Meistgelesen