Melodie ist nicht egal, Schriftbild ist nicht egal

Ob Bundeshymne oder Binnen-I: Man darf, ja, man soll auch über ästhetische Fragen debattieren.

Droht den Salzburger Festspielen ein Defizit?

Das Festival braucht, wie von Intendant Alexander Pereira prophezeit, demnächst mehr Geld. Das kommt der Streit um den Transfer von Salzburger Inszenierungen nach Mailand höchst ungelegen.

Das Chlorhuhn kommt mir eher grün vor

Wir haben ein neues Schreckenstier! Sein Name ist aber schön doppeldeutig.|17 Kommentare

Lego, audio, video, disco, quatio, ...

Als Aufräumer im Kinderzimmer kann man einer Volksetymologie aufsitzen. Beim Einkaufen auch.

Wir wandern auf die Sulzwiese (und dann in die Krim)

Die Burgtheater-Affäre hat auch ihr Gutes: Sie erinnert uns an einen weiteren legendären Ort in Wien-Döbling.

Die Entscheidung ist klar: „Mahü“ sagen wir nicht

Ob Fußgängerzone oder nicht: Ihre nun auch auf Plakaten verbreitete Abkürzung hat sich die Mariahilfer Straße nicht verdient.|38 Kommentare

Das Burgtheater kann und muss sich das Kasino nicht leisten

Es wäre gar nicht furchtbar, die dritte Spielstätte zu streichen.|12 Kommentare

Friedliche Koexistenz: Mann, Frau und Hase auf dem Mond

Wer hätte je gedacht, dass wir uns über die chinesische Mondgöttin Chang'e informieren? Auch dafür ist die Raumfahrt gut.

Mithras, Lady Gaga, die Tanne und der Stier

Natürlich ist Weihnachten auch ein Fest für Synkretisten. Daran darf man in der lautesten Zeit des Jahres denken.

Sex im Hohlraum: Der obszönste Strich ist der Gedankenstrich

Die britische TV-Sendung „Sex Box“ zeigt eine schwarze Schachtel, in die sich Paare für 35 Minuten zurückziehen. Wie arg ist das denn?

Kneifen und Knistern in knappen Knutschzonen

Die Wiener Verkehrsbetriebe wollen nun das Knutschen in ihren Zügen sanktionieren. Und was ist mit dem Schmusen? Es klingt anders.

Jaggers und Springsteens Konzepte für die Mariahilfer Straße

"Summer's here and the time is right for..." Ja, wofür denn? Tanzen? Kämpfen? Rasen? Was Popsongs zum Thema Straßennutzung zu sagen haben.

Pizzicato

  • 30.07.2014Die Brieftauben der „AZ“
    Auf unserem Parforceritt quer durch die seltsame und schrullige Welt der Journalisten, Dichter und Denker halten wir heute bei Franz Kreuzer.
    29.07.2014Pizzacato
    Nach der Räumung ihrer Pizzeria Anarchia in Wien Leopoldstadt stehen die widerspenstigen Punks auf der Straße. Doch die Pizza-Punks schmieden bereits neue Pläne für Besetzungen.
    28.07.2014Panzerschlacht gegen Pizzabäcker
    Heute aus gegebenem Anlass ein Pizzacato: Es geht hier nämlich um die Räumung der „Pizzeria Anarchia“ in Wien-Leopoldstadt samt der...
  • 27.07.2014Der arme Marx
    Im Sommerloch mag eine Anekdote uns zum Schmunzeln bringen, die wir dem Kreisky-Sekretär Johannes Kunz verdanken.
    25.07.2014Austria's next Bundeshymne
    Ein Wettbewerb für eine neue Bundeshymne? Wie das „Pizzicato“ jüngst erfahren hat, ist die Idee gar nicht neu.
    24.07.2014Neulich in der Volkshochschule
    Finanzminister Spindelegger hat sich bei der Frage, wie hoch der Zuschuss zu den ÖBB sei, um 600 Mio. Euro verrechnet.
  • 23.07.2014Der Mann hinter Dichand
    Ein Großer in der seltsamen Welt des Journalismus wird 85. Er hat sich vor Jahren aus dem Tagesgeschehen zurückgezogen, aber „zu seiner Zeit“ war er ein rastloser Blattmacher, der die „Kronen Zeitung“ erst zu dem gemacht hat, was sie heute ist.
    22.07.2014Sing Star
    Nach dem Sommerministerrat konnte die Regierung viel verkünden. Etwa, dass Kanzler Faymann die bisherige Bundeshymne beibehalten will.
    21.07.2014Dr. Light und andere Bösewichte
    Der heimische Wissenschaftsrat, vor dessen hochehrwürdigen Mitgliedern sich pittoresk zerklüftete Titellandschaften wie „o. Univ.-Prof. Dr. rer. pol. et Dipl.-Ing. ETH“ oder „o. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Dr. Ing. E.h.“ entfalten, warnt.

Top-News

AnmeldenAnmelden