Gegengift

Die Wächter erbeben wieder in der Osternacht

Hochdramatisch berichtet der Evangelist Matthäus vom leeren Grab Jesu – eine Szene voll Furcht und Freude.

Am Karsamstag dürfen wir Arbeiter im Bergwerk des „Gegengifts“ selbst im profanen Erdberg zugeben: Bei uns gibt es eine ausgeprägte Schwäche für Bibelübersetzungen. Auch noch so kleine Veränderungen schärfen das Sprachbewusstsein. Eben haben die evangelischen Kirchen und auch die katholische nach gut einer Generation wieder zeitgemäße Fassungen publiziert. Wann, wenn nicht in der Osternacht und ihrer zentralen Symbolik, kann man sie bei Lichte prüfen?

Das ist drin:

  • 2 Minuten
  • 346 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 15.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen