Thema: Breivik-Anschläge

Norwegen: Attentäter Breivik beklagt "schwere Folter"

Bild: REUTERS/Hakon Mosvold
Der 33-jährige Rechtsextremist legt Beschwerde gegen die Haftbedingungen ein. Insbesondere wehrt er sich gegen die Isolationshaft.

Oslo: TV zeigt Video von Breiviks Bombenanschlag

Bild: (c) Screenshot
Der Attentäter ist beim Parken des mit Sprengstoff beladenen Transporters zu sehen. Auch die Explosion wird aus mehreren Blickwinkeln gezeigt.

Breivik: 'Haftbedingungen verstoßen gegen Menschenrechte'

Attentäter Anders Behring Breivik / Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Laut dem Anwalt des norwegischen Attentäters werde Breiviks "Meinungsäußerungsfreiheit" seit mehr als einem Jahr "verletzt".|17 Kommentare

Urteil gegen Breivik wird rechtskräftig

Bild: AP/Frank Augstein
Breivik verzichtete endgültig auf die Möglichkeit zur Berufung. Der Norweger hatte im Vorjahr 77 Menschen ermordert.

Umfrage: Norweger mit Breivik-Urteil zufrieden

Breivik-Prozess / Bild: EPA
87 Prozent der Norweger finden es richtig, dass das Gericht den Massenmörder für zurechnungsfähig erklärt hat.

Breivik-Prozess: Keine Berufung gegen das Urteil

Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Ein Gericht verurteilte Anders Behring Breivik zu 21 Jahren Haft, die auf lebenslänglich verlängert werden kann. Der 33-Jährige und der Staatsanwalt werden gegen das Urteil nicht berufen.|177 Kommentare

Oslo: Höchststrafe für Massenmörder Breivik

videoEin norwegisches Gericht hat entschieden: Der geständige Attentäter von Oslo ist zurechnungsfähig - er muss 21 Jahre hinter Gitter.

Breivik-Urteil: Norwegen atmet erleichtert auf

video21 Jahre Haft, danach Sicherheitsverwahrung: Wie in Norwegen die Reaktionen auf das Urteil gegen Massenmörder Breivik ausfallen.

Prozess gegen Breivik: Der Attentäter ohne Reue

galerieZwei Attentate, zehn Wochen Verhandlung, 150 Zeugen: Das „Breivik-Festival" hat am 16. März 2011 begonnen.

''Ein Allerweltsmensch'': Oslos Massenmörder im Porträt

galerieAnders Behring Breivik riss 76 Menschen für seine wahnwitzige Ideologie in den Tod. Wie Oslos Attentäter, "der Allerweltsmensch'', lebte.

Doppel-Anschlag: Norwegens Tragödie in Bildern

galerie

Breivik-Blutbad: Kommission rügt Polizei

Eine unabhängige Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegen Norwegens Polizei: Sie sei zu spät aktiv geworden. Der Anschlag in Oslo hätte verhindert werden können.

Norwegen will strengere Anti-Terror-Gesetze

Als Reaktion auf die Anschläge von Anders Breivik will die norwegische Regierung mehr Möglichkeiten einrichten, um die Vorbereitung von Terrorhandlungen sowie "Soloterroristen" strafrechtlich zu verfolgen.

Überlebende: "Mussten uns zwischen Toten totstellen"

Eine 17-Jährige schilderte vor Gericht ihre Erinnerungen an das Massaker auf der Insel Utöya: "Ich wusste, dass ich nicht flüchten konnte." Der Attentäter Breivik soll Kampfschreie von sich gegeben haben.

Breivik-Massaker: Jeder Mord an Puppe demonstriert

Der Attentäter soll 25 der 69 Jugendlichen auf der Ferieninsel Utöya mit einem Schuss in Kopf oder Nacken getötet haben. Er rechtfertigt seine Tat mit dem "notwendigen Kampf" gegen Zuwanderung.

Breivik: "Einige der Opfer starben unschuldig"

videoDer Attentäter Breivik erklärte, dass ein paar seiner Opfer keine Verbindung zur Politik gehabt hätten. Sie seien "nicht das eigentliche Ziel gewesen". Bei ihnen wolle er sich "entschuldigen".

Das wirre Weltbild eines Massenmörders

Breivik sieht sich im Kampf für das norwegische »Urvolk«, al-Qaida diente ihm als Vorbild.

Norwegens beinharte, aber faire Richterin

Wenche Elizabeth Arntzen leitet den wohl schwierigsten Prozess der norwegischen Nachkriegsgeschichte.

Breivik: "Ich erkenne die Taten an, aber nicht die Schuld"

In Oslo hat der Prozess gegen den Attentäter Anders Breivik wegen 77-fachen Mordes begonnen. Er nutzt den Gerichtssaal als Bühne für seine Inszenierung.

Pizzicato

  • 30.08.2015Rorschachtest statt Bundesadler
    Wie blöd: Wenn unsere Parlamentarier 2017 in die Hofburg übersiedeln und während dreier Jahre dort tagen, weil das Parlament saniert wird, müssen sie ein Symbol des Staates zurücklassen: den Bundesadler im Saal des Nationalrats.
    28.08.2015Wer hat's erfunden?
    Wiens Grünen-Chefin, Maria Vassilakou, präsentierte ihre Plakate für die Wien-Wahl.
    27.08.2015Tauschhandel
    Man weiß gar nicht, was einen mehr erschüttert.
  • 26.08.2015Das Rätsel der Autobahnschuhe (2)
    Am 13.August wurde hier die Frage in den Raum gestellt, wieso auf Autobahnpannenstreifen so häufig Schuhe liegen.
    25.08.2015Der Koordinator
    Christian Konrad wird also neuer Flüchtlingskoordinator. Der frühere Raiffeisen-Generalanwalt ist bestens vernetzt und macht nach seinen Möglichkeiten alles, um Asylwerbern zu helfen.
    24.08.2015No Time for Revolution
    Heinz-Christian Strache ruft auf seinen Plakaten für die Wien-Wahl im Herbst eine „Oktoberrevolution“ aus. Bei den Vorbereitungen für den Umsturz stößt er aber noch auf einige Probleme.
  • 23.08.2015Die Holzbiene
    Es begann mit nächtlichen Nagegeräuschen. Wer schmatzt denn da so laut – und noch dazu aus dem Fensterrahmen?
    21.08.2015Doris ruft Werner an
    Die Anruferin war äußerst erregt. Und da kann sie, wie man weiß, ganz schön gschnappig sein.
    20.08.2015Neulich in Traiskirchen
    Die Flüchtlinge waren verunsichert. Den schwarzen Limousinen entstiegen drei graue Herren in Anzügen mit offenem Hemd.

Top-News

  • Flüchtlingskinder: "Lehrer aus Pension zurückholen"
    Die Schulen rechnen mit rund 5000 Kindern, die im Unterricht zu integrieren sind. Bevölkerungsexperte Rainer Münz will pensionierte Lehrer als Ausbildner gewinnen.
    Asylkrise: Vergebliches Warten auf den Zug nach Deutschland
    An den EU-Grenzen spielen sich weiterhin turbulente Szenen ab. Seit gestern Abend läuft an österreichischen Grenzübergängen eine Aktion scharf, um Schlepper zu stoppen.
    Die EU und ihr "Verteidigungskrieg gegen Flüchtlinge"
    Mit einer provokanten Intervention haben die Berliner Aktionskünstler vom Zentrum für Politische Schönheit die Politischen Gespräche eröffnet. Sie ließen die Enkel der anwesenden Spitzenpolitiker sprechen.
    Sparen beim Kindergarten
    Das zweite verpflichtende Gratis-Kindergartenjahr kommt nun doch nicht. Für die Industriellenvereinigung ist das eine vertane Chance.
    London will nur EU-Bürger mit Jobs
    Die britische Regierung fordert ein Ende des freien Personenverkehrs in der EU. Künftig sollen sich nur jene ansiedeln können, die schon eine fixe Arbeit haben.
    Schulbeginn: Wann Eltern freibekommen
    Am ersten Schultag können Eltern dienstfrei bekommen - aber nur für den offiziellen Teil der Einschulung. Für schulbedingte Umwege kann der Unfallversicherungsschutz gelten. Kindern Büromaterial zu geben ist hingegen tabu.

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden