12.01.2017

Und wären die Kunstsammler nicht – ein seltenes Lob

Wir sollten uns bedanken bei denen, die Kunst und Wissen konzentrieren. Posthum bei Rudi Schmutz. Persönlich bei Dieter und Gertrud Bogner.

21.12.2016

„Der Coup der tadellosen Männer“ nimmt kein Ende

Die Fotos vom Mord am russischen Botschafter in einer Kunstgalerie in Ankara fügen sich beunruhigend in einen klassischen Bilderkanon ein.

08.12.2016

Weil wir die Kunst ja so lieben

Kunstsubvention ist in Österreich traditionell ideologisch. So bleiben Künstler in politischer Abhängigkeit.

Das Belvedere in Wien / Bild: (c) APA (HANS KLAUS TECHT)
12.10.2016

Beginnt die Filetierung der Museumskonzerne?

Die neue Belvedere-Spitze wird am Montag vorgestellt. Um das Winterpalais muss sie sich nicht mehr sorgen.

29.09.2016

Besitzen ist nicht das Wesentliche: Goldenes Klo „Amerika“

Die New Yorker stehen zur Zeit Schlange, um einen intimen Moment mit Maurizio Cattelans Antwort auf Duchamps Urinal zu genießen.

14.09.2016

Zumindest der Bart verbindet: Vom Pointillisten zum Hipster

Die Albertina hätte ihre große Herbstausstellung auch mit langen Bärten bewerben können, denen der neoimpressionistischen Anarcho-Maler.

25.08.2016

Wiener Museen: Wohl alles nur ein Missverständnis

Wie man sich das Warten auf einen neuen Belvedere-Direktor vertreiben kann: mit kleinen Schäbigkeiten und kleinen Reformideen.

10.08.2016

Der Zwang der Ordnung und die Zucht mit nassen Fetzen

Die Wortmeldung von Hermann Fillitz zur Husslein-Affäre war ein rhetorischer Tiefpunkt. Und der Beginn einer müßigen Debatte.

„Pokémon Go“ / Bild: REUTERS
22.07.2016

Das Pokémon-Tierchen als Schoßhündchen der Apokalypse

Apropos „Pokémon Go“: Eine gleichgeschaltete Masse in einer virtuell erweiterten Welt zeigte schon Jon Rafman bei der Berlin-Biennale.

15.07.2016

Über It-Girls und „radikale Männlichkeit“ in der Literatur

Alle sind gerade sehr arm in der jüngeren österreichischen Literaturszene: Stefanie Sargnagel, Thomas Glavinic und Vea Kaiser im Sexismusrausch.

30.06.2016

Das ist kein Nachruf: Das Essl-Museum wird weiterleben!

Mit dem heutigen Tag hat das Essl-Museum in Klosterneuburg seinen Publikumsbetrieb eingestellt. Es ist nicht zu glauben.

03.05.2016

Wie Hundertwasser uns die Mülltrennung bescherte

Lukrative Deals zwischen Künstlern, Museen und der Politik gab es immer schon. In unterschiedlichster Qualität allerdings.

26.04.2016

Wo ist der Masterplan für die Museen von Bund und Stadt?

Die Kulturpolitik sollte die Atempause der Museumsumbauten nützen, um über die „Fehlkonstruktion Kunstmuseum“ nachzudenken.

21.04.2016

Der diskrete Charme des „Siegerkünstlers“

Überall Erwin Wurm – bei Pröll in St. Pölten, mit Ostermayer nach Venedig. Was Mächtige an ihm so anzieht.

FUENF JAHRE SAMMLUNG ESSL / Bild: (c) APA (SAMMLUNG ESSL/ ALI SCHAFLER)
06.04.2016

Essl-Museum: Ein Kunstsarkophag mit Oberlicht

Über den Deal, der die „Sammlung Hessl“ ins Künstlerhaus brachte: Retter der Kulturnation sehen anders aus.

Bild: (c) APA/AFP/FILIPPO MONTEFORTE (FILIPPO MONTEFORTE)
27.01.2016

Holz vor der Hütte? „Blech vorm Schwanz“!

Die Verhüllung antiker Nacktheit – wie jetzt in Rom für den iranischen Präsidenten – hat eine lange Tradition.

14.01.2016

Du holde Kunst, sleep well im Zeitengestürme

Einsam stand vor dem Kölner Dom eine nackte Performerin. Trauriges Symbol für eine von der Situation paralysierte Kunstszene.