Wenn Bürger keine Bürger sind, sondern nur Untergebene

In der Berliner Zeitschrift "Osteuropa" benennen Experten klar, wer im Konflikt mit der Ukraine Aggressor ist: Russland.

Als Österreich sich wieder aus den Trümmern aufzurichten begann

Geschichtemagazine boomen. Zwei Beispiele zu Nachkriegs-Österreich und zu Irland.

Die bittere Enttäuschung einer guten Nachbarin über Österreich

Die letzte Botschafterin der Tschechoslowakei in Wien, Magdalena Vášáryová, beklagt Mitteleuropas Uneinigkeit.|5 Kommentare

Früher Nahost, heute die Arktis: Der Wettlauf um Ressourcen

Unter der schmelzenden Eisdecke des Nordpols lagern Reichtümer. Fünf Anrainerstaaten bringen sich in Position.

Über Progressive, desinteressierte Wähler und stumpfe Politiker

Zwei in Linz erscheinende Publikationen versuchen Anhaltspunkte für politisch Orientierungslose zu geben.

"Meister Yoda" des Pentagons hält nicht so viel von den Europäern

Der Vordenker des US-Verteidigungsministeriums ging nach 42 Jahren in Pension und gab noch einmal ein Interview.

Die Zeichen stehen auf atomare Modernisierung und Aufrüstung

Nuklearmächte machen ihre Kernwaffen verlässlicher und treffsicherer: Startschuss zu einem neuen Rüstungswettlauf.

Noch einmal 1914: Brachte das Gedenkjahr neue Erkenntnisse?

Ein Militärhistoriker sichtete die letztjährige Publikationsflut zu Vorgeschichte und Verlauf des Ersten Weltkriegs.

Starker Autokrat, imperialer Präsident: Was will Xi Jingping?

Amerikanische China-Experten blicken mit Staunen nach Peking, wo der jetzige Führer immer mehr Macht anhäuft.

Rätseln über das „Stasi-Kalifat“ Was will der Islamische Staat?

In Denkfabriken und Publikationen wird derzeit über Motive und Ziele der Terrormiliz gegrübelt: weltliche oder religiöse?

Der Epochenbruch von 1945 Zeit der widerstreitenden Gefühle

Fachzeitschriften blicken zurück auf das Kriegsende vor 70 Jahren. Es ist keine deutsche Nabelschau geworden.

Ist Südamerikas Ära von Gewalt und Gegengewalt Geschichte?

Das 20. Jahrhundert verlief auch auf dem Landkoloss zwischen Karibik und Feuerland besonders blutig.

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden