Rohrkrepierer Marc Janko

WOLFGANG WIEDERSTEIN (Die Presse)

Der Teamstürmer steht in der Türkei im Abseits. Viel zu lange schon.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Auf Österreichs Fußballteamchef Marcel Koller kommt schön langsam das nächste Problem zu. Dass hierzulande kein passabler Tormann für die Nationalmannschaft zu finden ist, damit hat sich der Schweizer bereits abgefunden. Er vertraut dem Reservisten Robert Almer, weil es so gut wie keine Konkurrenz auf dieser Position gibt. In der heimischen Liga bekommt Koller nichts Besseres zu sehen, somit muss er weiterhin hoffen, dass sich die fehlende Matchpraxis nicht irgendwann rächt.

Aber es gibt auch andere Sorgenkinder, als solches ist längst auch Marc Janko zu betrachten. Der 29-jährige Stürmer ist in der Türkei auf dem Abstellgleis gelandet, er ist bei seinem Verein Trabzonspor nicht einmal mehr Ersatz. Seine bisherige Ausbeute ist nahezu mickrig, zu Buche steht ein einziger Treffer. Vor ein paar Jahren hat er noch Jagd nach dem Goldenen Schuh und Krankls Ligarekord gemacht, jetzt ist er auf dem Tiefpunkt seiner sportlichen Karriere angelangt. Entweder hat sich Trabzonspor einfach geirrt oder Marc Janko war schlecht beraten. Höchste Zeit, dass er die Konsequenzen daraus zieht. Sonst muss es Teamchef Koller tun.

 

wolfgang.wiederstein@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.03.2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Top-News

  • Erdbebenkatastrophe: "Die Zahl der Toten wird steigen"
    Nach dem Beben der Stärke 7,8 in Nepal wurden bisher über 3200 Leichen geborgen. In einstürzenden Denkmälern und am Mount Everest kamen viele Touristen ums Leben.
    Nepal: Zahlreiche Österreicher nach Beben vermisst
    Zu 22 Personen hat das Außenministerium in Wien bisher keinen Kontakt. Viele von ihnen sind in dem unwegsamen Land in Trekkinggruppen unterwegs - in Gegenden, in denen Handys meist nicht funktionieren. Hilfsorganisationen aus Österreich machen sich auf den Weg.
    "70 Jahre Republiksgründung": Festakt in der Hofburg
    Am 27. April 1945 wurde die Unabhängigkeitserklärung durch SPÖ, ÖVP und KPÖ unterzeichnet. Die Bundesregierung legte einen Kranz beim Staatsgründungsdenkmal nieder.
    Im Namen der Republik
    Urteilsveröffentlichung in der Sache Dr. Herbert Stepic gegen diepresse.com wegen eines Kredits bei der Hypo Alpe Adria.
    Muss Varoufakis schon bald gehen?
    In Griechenland wird über eine Ablöse des erfolglosen Finanzministers spekuliert. Zudem drohen den Griechen Kontrollmaßnahmen; wöchentlich fließen 700 Millionen Euro ab.
    Russische Hacker lesen Obamas Mails
    Laut "New York Times" wurde das nicht geheime Computersystem des Weißen Hauses geknackt und der Terminplan des Präsidenten abgerufen.
AnmeldenAnmelden