Bravo, Test am Wochenende!

03.05.2013 | 18:16 |  ERICH KOCINA (Die Presse)

Wie aussagekräftig kann ein Test sein, wenn man ihn nicht während der Woche macht?

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Wow, das funktioniert ja prächtig. Die vielen Fußgänger, die Radfahrer – und kaum Autoverkehr. Am Ende der dreitägigen Testphase werden wohl alle sagen, wie toll die Mariahilfer Straße als Fußgängerzone funktioniert. Nur ist dieser Miniprobelauf gar nicht so außergewöhnlich – den kennen wir schon von diversen Adventwochenenden, an denen die Einkaufsmeile ebenfalls für Autos gesperrt ist. Dementsprechend muss man bei diesem kleinen Testlauf auch einige Dinge einberechnen. Am Wochenende gibt es weniger Lieferverkehr. Die Menschen haben generell etwas mehr Zeit und Geduld. Und es dauert eben nur ein Wochenende lang.

Mehr zum Thema:

Jubelmeldungen, aber auch Verrisse sind jedenfalls verfrüht. Erst wenn im Sommer die echte Testphase beginnt, wird man sehen, welche Auswirkungen (positive und negative) die autofreie Mariahilfer Straße wirklich hat.

 

erich.kocina@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.05.2013)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

2 Kommentare
zeta
04.05.2013 10:29
6

"Grün ist die Farbe mit der üblicherweise Gift bezeichnet wird"

Nicht ausscleßlich ! Grün ist auch das Synonym für
Unreife.

Boris
04.05.2013 07:08
9

Grün ist die Farbe mit der üblicherweise Gift bezeichnet wird

In dem Fall ist es nicht anders.

Top-News

  • Wie wählt Österreich?
    Das Land ist vor der Bundespräsidentenstichwahl gespalten wie nie. Sind es wirklich nur die Enttäuschten gegen die Eliten, die Wütenden gegen das Establishment? Wir haben uns auf einer Tour durch Österreich umgehört.
    Als das Establishment Hautevolee hieß
    Es war der längste Wahlkampf in der österreichischen Geschichte – mit zahlreichen Eigenheiten. Welche Begriffe diese Auseinandersetzung um das höchste Amt im Staate prägten.
    Helden, Hellseher und eiskalte Zocker
    Wer wird die Wahl des Bundespräsidenten gewinnen? Der Boulevard scheint ratlos, ein Magazin empfiehlt gar den Highlander. Dabei müsste man doch nur das keltische Baumhoroskop fragen, was Hofer und Van der Bellen blüht.
    Die riskante Partie des „Verschrotters“
    Beim Verfassungsreferendum setzt Italiens Premier Renzi seine eigene politische Zukunft auf das Spiel.
    Ratlos nach dem Grauen
    Warum erschießt eine Frau ihre Familie? Nach dem Fünffachmord von Böheimkirchen spekuliert man über Sorgerechtsstreitigkeiten oder Krankheit. Eine Spurensuche.
    „Die jungen Menschen sind verzweifelt“
    Den Jungen fehlt die Perspektive, sagt Ökonom und Philosoph Rahim Taghizadegan: „Die Eltern sagen: 'Mach, was du willst!' Zugleich hören sie nur von Krise.“
AnmeldenAnmelden