Kommentar

Das Nein zum Terror wird endlich lauter

Die Deklaration gegen Terror ist ein richtiger Schritt.

Schließen
Clemens Fabry

Es gehört zum gebetsmühlenartig vorgebrachten Standardrepertoire nach Anschlägen, dass Muslime sich vom Terror distanzieren müssen, vielleicht mit einem ungeduldigen „endlich“ versehen. Das Dumme ist, dass sie das ohnehin tun. Zwar kann man Österreichs Muslime nicht pauschal dafür verantwortlich machen, was etwa zuletzt in London, Manchester oder Stockholm geschehen ist. Doch das Signal, dass man Gewalt im Namen der Religion verurteilt, ist jedenfalls hilfreich.

Das ist drin:

  • 1 Minute
  • 167 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.06.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen