Thema: Breivik-Anschläge

Norwegen: Attentäter Breivik beklagt "schwere Folter"

Bild: REUTERS/Hakon Mosvold
Der 33-jährige Rechtsextremist legt Beschwerde gegen die Haftbedingungen ein. Insbesondere wehrt er sich gegen die Isolationshaft.

Oslo: TV zeigt Video von Breiviks Bombenanschlag

Bild: (c) Screenshot
Der Attentäter ist beim Parken des mit Sprengstoff beladenen Transporters zu sehen. Auch die Explosion wird aus mehreren Blickwinkeln gezeigt.

Breivik: 'Haftbedingungen verstoßen gegen Menschenrechte'

Attentäter Anders Behring Breivik / Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Laut dem Anwalt des norwegischen Attentäters werde Breiviks "Meinungsäußerungsfreiheit" seit mehr als einem Jahr "verletzt".|17 Kommentare

Urteil gegen Breivik wird rechtskräftig

Bild: AP/Frank Augstein
Breivik verzichtete endgültig auf die Möglichkeit zur Berufung. Der Norweger hatte im Vorjahr 77 Menschen ermordert.

Umfrage: Norweger mit Breivik-Urteil zufrieden

Breivik-Prozess / Bild: EPA
87 Prozent der Norweger finden es richtig, dass das Gericht den Massenmörder für zurechnungsfähig erklärt hat.

Breivik-Prozess: Keine Berufung gegen das Urteil

Bild: (c) REUTERS (STOYAN NENOV)
Ein Gericht verurteilte Anders Behring Breivik zu 21 Jahren Haft, die auf lebenslänglich verlängert werden kann. Der 33-Jährige und der Staatsanwalt werden gegen das Urteil nicht berufen.|177 Kommentare

Oslo: Höchststrafe für Massenmörder Breivik

videoEin norwegisches Gericht hat entschieden: Der geständige Attentäter von Oslo ist zurechnungsfähig - er muss 21 Jahre hinter Gitter.

Breivik-Urteil: Norwegen atmet erleichtert auf

video21 Jahre Haft, danach Sicherheitsverwahrung: Wie in Norwegen die Reaktionen auf das Urteil gegen Massenmörder Breivik ausfallen.

Prozess gegen Breivik: Der Attentäter ohne Reue

galerieZwei Attentate, zehn Wochen Verhandlung, 150 Zeugen: Das „Breivik-Festival" hat am 16. März 2011 begonnen.

''Ein Allerweltsmensch'': Oslos Massenmörder im Porträt

galerieAnders Behring Breivik riss 76 Menschen für seine wahnwitzige Ideologie in den Tod. Wie Oslos Attentäter, "der Allerweltsmensch'', lebte.

Doppel-Anschlag: Norwegens Tragödie in Bildern

galerie

Breivik-Blutbad: Kommission rügt Polizei

Eine unabhängige Kommission erhebt schwere Vorwürfe gegen Norwegens Polizei: Sie sei zu spät aktiv geworden. Der Anschlag in Oslo hätte verhindert werden können.

Norwegen will strengere Anti-Terror-Gesetze

Als Reaktion auf die Anschläge von Anders Breivik will die norwegische Regierung mehr Möglichkeiten einrichten, um die Vorbereitung von Terrorhandlungen sowie "Soloterroristen" strafrechtlich zu verfolgen.

Überlebende: "Mussten uns zwischen Toten totstellen"

Eine 17-Jährige schilderte vor Gericht ihre Erinnerungen an das Massaker auf der Insel Utöya: "Ich wusste, dass ich nicht flüchten konnte." Der Attentäter Breivik soll Kampfschreie von sich gegeben haben.

Breivik-Massaker: Jeder Mord an Puppe demonstriert

Der Attentäter soll 25 der 69 Jugendlichen auf der Ferieninsel Utöya mit einem Schuss in Kopf oder Nacken getötet haben. Er rechtfertigt seine Tat mit dem "notwendigen Kampf" gegen Zuwanderung.

Breivik: "Einige der Opfer starben unschuldig"

videoDer Attentäter Breivik erklärte, dass ein paar seiner Opfer keine Verbindung zur Politik gehabt hätten. Sie seien "nicht das eigentliche Ziel gewesen". Bei ihnen wolle er sich "entschuldigen".

Das wirre Weltbild eines Massenmörders

Breivik sieht sich im Kampf für das norwegische »Urvolk«, al-Qaida diente ihm als Vorbild.

Norwegens beinharte, aber faire Richterin

Wenche Elizabeth Arntzen leitet den wohl schwierigsten Prozess der norwegischen Nachkriegsgeschichte.

Breivik: "Ich erkenne die Taten an, aber nicht die Schuld"

In Oslo hat der Prozess gegen den Attentäter Anders Breivik wegen 77-fachen Mordes begonnen. Er nutzt den Gerichtssaal als Bühne für seine Inszenierung.

Pizzicato

  • 21.10.2014Frontalunterricht
    Es wird hier – auch Sie in der letzten Reihe hören bitte zu! – eindeutig zu viel herumgeblödelt. Daher heute einmal etwas...
    20.10.2014Die Neue im Harem
    Dies war gestern eine Sternstunde im Dasein des greisen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz Al Saud. Ein Höfling fächelte dem Herrscher mit einer unbekannten Zeitschrift Luft zu.
    19.10.2014Multikultimulti
    Die Aufregung um eine moslemische Privatschule in Wien, in der Eltern den Musikunterricht verbieten wollen – mein Gott!
  • 17.10.2014Milchbuberlpartie
    Seit Bruno Kreiskys Zeiten, wird oft geklagt, haben Österreicher in der Weltpolitik kaum noch eine Rolle gespielt. Doch nun ist es wieder so weit.
    16.10.2014Eugen Freund war wieder da!
    Können Sie sich noch an den netten Herrn mit Brille erinnern, der die „Zeit im Bild“ moderiert hat? Der mit dem breiten Mund und den lustigen Versprechern?
    15.10.2014Breschnew, der Womanizer
    Die Jüngeren unter uns werden sich möglicherweise nur noch an den aufgedunsenen, grauen Apparatschik erinnern.
  • 14.10.2014„Wenn's schnell gehen soll!“
    Erinnern Sie sich noch an die guten alten Zeiten, in denen der Briefträger schon vormittags da war und umgekehrt die Post, die man in die gelben Kästen warf, täglich abgeholt wurde? Dann sind Sie auch nicht mehr der Jüngste!
    13.10.2014Mona statt Moneten
    In Italien sollen Bürger künftig auch mit Kunstwerken ihre Steuerschulden zahlen können. Das kündigte Kulturminister Dario Franceschini an. Die ersten Steuereintreiber sind schon unterwegs.
    12.10.2014Wer spart, hat weniger Theater
    Stellen Sie sich vor, jemand in Wien ist in leitender Position angestellt und verdient jahrelang verdammt gut, etwa 12.000 Euro brutto im Monat,...

Top-News

  • Klima: Wirtschaft schlägt Umwelt
    Kurz vor dem entscheidenden EU-Klimagipfel legt Österreich seine Rolle als Umweltmusterland ab. Der Wirtschaftsminister fordert Gratis-CO2-Zertifikate für die Industrie und ein Ende der fixen Klimaziele.
    Urteil: Fünf Jahre Haft für Pistorius
    Der südafrikanische Laufsportler muss wegen fahrlässiger Tötung seiner Freundin, Reeva Steenkamp, für fünf Jahre ins Gefängnis. Oscar Pistorius will das Urteil akzeptieren.
    Hackerangriff aus Österreich auf deutsche AfD-Partei
    "Anonymous Austria" schlägt in Deutschland zu: Tausende sensible E-Mails und Kundendaten des Goldhandels der AfD wurden gestohlen. Die Partei will sich mit dem Edelmetall-Verkauf sanieren.
    IS-Jihadisten belagern tausende Yeziden im Nordirak
    Offensive der Jihadisten. In den Sinjar-Bergen droht erneut Massaker an Minderheit. In Syrien zwang IS einen Vater, seine Tochter zu steinigen.
    Schlagabtausch im Grasser-Prozess
    Der beklagte Steuerberater, Peter Haunold, stellt die Gründung der Liechtenstein-Stiftung anders dar als Karl-Heinz Grasser und will auch vor Steuerproblemen „gewarnt“ haben.
    Streumunition "verseucht" Ostukraine auf Jahre
    „Human Rights Watch“ will Belege haben, dass die Armee die geächtete Munition einsetzte und vermutet, dass die Rebellen dies ebenfalls taten.
AnmeldenAnmelden