Ein schwarzer Freitag – nicht nur an den Börsen

Bild: APA/AFP/PUNIT PARANJPE
Die wirtschaftlichen Folgen werden nicht nur auf der Insel lange zu spüren sein. Die Kollateralschäden werden auch an Europa nicht spurlos vorübergehen. |33 Kommentare

Die Vielfalt an Chancen macht uns Angst

Wirtschaftlicher Fortschritt heißt alte Denkmuster überwinden. Der Brexit ist eine Flucht in die Vergangenheit.|44 Kommentare

Wie man den Beamtenstaat klug entlastet

Verwaltungsreform statt Nachbesetzung von Pensionierungen.|47 Kommentare

Die verquere Logik des Herrn Rupprechter

Steuerzahler müssen für die Bedienung der Parteienklientel bluten.|61 Kommentare

Die kranke Welt der Nullzinspolitik

Aus Krisennothilfe wird ein krasser Fall von Konkursverschleppung.|54 Kommentare

Wie man Steuerirrsinn illustriert

Nirgends greift der Staat so unverschämt zu wie beim Strom.|38 Kommentare

Wer leiht diesen Bundesländern noch Geld?

Die Länder haben sich ihren schlechten Finanzruf hart erarbeitet.|21 Kommentare

Der Nanny-Staat wird langsam kontraproduktiv

Konsumentenschutz kann man auch grob übertreiben.|33 Kommentare

Die erwartbaren pawlowschen Reflexe

Ideologie und Steuerdiskussion passen nicht recht zusammen.|72 Kommentare

Bitte nicht das „Erfolgsmodell“ Frankreich

Weniger arbeiten und Maschinen besteuern – dafür gibt es ein Vorbild.|49 Kommentare

Ein paar Millionen für die Telekombauern

Im entgleisten heimischen Förderwesen läuft ziemlich viel schief.|22 Kommentare

Magic Christian, der große Zahlenzauberer

Was wir nicht brauchen, ist Staatssanierung per Statistikschmäh.|96 Kommentare

Planwirtschaft hilft nicht gegen die Milchkrise

Milchleistung senken ist eine gute Idee – wird so aber nicht funktionieren.|41 Kommentare

Stagnation sollte man auch so nennen

Der Neustart setzt eine schonungslose Analyse des Istzustands voraus.|24 Kommentare

„New Deal“ oder doch nur „Old Mess“

Fällt linken Ökonomen außer neuen Steuern wirklich nichts ein?|38 Kommentare

Die Milch und das Gesetz der Schwerkraft

Bei Überproduktion sinkt der Preis. Was ist daran so schwer zu verstehen?|58 Kommentare

Die Ökonomen und das naive Milchmädchen

Warum der Konsum trotz Lohnsteuersenkung nicht vom Fleck kommt.|75 Kommentare

Abkehr von einer Grundidee Europas

Die EU ist durch Öffnung von Märkten größer und stärker geworden. Jetzt steht das infrage.|54 Kommentare

Die krausen Thesen des Herrn Trump

Werden wir auf Staatssanierung per Zugriff auf Vermögen vorbereitet?|17 Kommentare

Da kann man das Geld gleich verbrennen

Die Regierung plant einen neuen Biogas-Anschlag auf die Konsumenten.|44 Kommentare


Pizzicato

  • 24.06.2016 „See EU later“
    Nach einer Nacht des Binge Drinking, eines Saufgelages, wachten die Briten mit einem schweren Kater auf – und einem heftigen Phantomschmerz.
    23.06.2016 Der Öxit
    Fassungslosigkeit noch am Tag danach: Die Weltklassemannschaft Österreich, die in der Qualifikation unbezwingbare Weltklassemannschaften wie Russland oder Schweden besiegt hatte, war in der ersten Runde des Finalturniers ausgeschieden.
    22.06.2016 Lügenpresse
    Immer unverschämter wird die Lügenpresse. Unlängst rückte der Gratis-Boulevard die Meldung ins Blatt, der Sozialminister habe den AMS-Chef Kopf einen „Volltrottel“ geheißen.
  • 21.06.2016 Punktverlust
    Die jungen Leute von heute haben's nicht leicht: Ständig müssen sie Meldungen über den Stand ihres Befindens in den sozialen Medien protokollieren, und dabei entgleist ihnen die Interpunktion auf prekäre Weise.
    20.06.2016 Schiff Schock
    Erwin Prölls Donau-Partyschiff kollidierte nun also zur Sonnenwende in der Wachau mit einem Eisberg.
    19.06.2016 Soft Power
    Das war vielleicht eine Horrorwoche hier bei uns in Russland!
  • 17.06.2016 Catwalk der Hipster und Irokesen
    Wer sich da aller auf französischem Rasen tummelt, könnte durchaus auch über die Catwalks dieser Erde schreiten.
    16.06.2016 Rathaus-Frühpension
    Der SPÖ-Personalvertreter Josef „Joe“ Schmauswaberl im Wiener Rathaus hat derzeit den undankbarsten Job, den man sich denken kann.
    15.06.2016 Adieu des Fußballgotts
    Vom Boden- bis zum Neusiedlersee weinte der Himmel, und der Regen verwischte die rot-weiß-rot gefärbten Wangen.

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden