28.06.2015 Artikel merken

Journalisten als Meinungsforscher: Faymann, Putin, Po-Grapschen

In der jetzigen Hochkonjunktur für Gutmenschen kann die Angst vor dem absolut Bösen verloren gehen.

14.06.2015 Artikel merken

Völkerwanderung ins satte Europa: Sind wir wirklich alle Rassisten?

Von Polizisten mit Mundschutz und den NGOs, die mit der öffentlichen Meinung nicht konform gehen.

31.05.2015 Artikel merken

Neues Bett für den Mainstream: Was bleibt, sind Ampelpärchen

Die künftige Elite der Nation übt allzu oft politische Abstinenz zugunsten missverstandener Toleranz.

17.05.2015 Artikel merken

Keine Zeit mehr für Zeitzeugen: Jetzt ist Platz für das Wichtige

Nach dem Gedenken des Frühlings 2015 ist wieder Raum vorhanden für Po-Grapschen, Adelstitel und Conchita.

03.05.2015 Artikel merken

Pilatus und die Zweite Republik: Es gibt Grund, uns zu berühmen

Am wichtigsten Gedenktag des Jahres 2015 wurde die Rolle der Nachkriegsgeneration fast vergessen.

19.04.2015 Artikel merken

Kultur ist, was übrig bleibt. Gilt das auch für die Zivilisation?

Vom Figaro im Irrenhaus bis zu Presslufthämmern gegen Ninive: mehr als nur Irrsinn mit Methode.

06.04.2015 Artikel merken

Häupl in der „Dreigroschenoper“: Ist ihm Würde wirklich wurscht?

Vor der Moral komme das Fressen, schrieb Bertolt Brecht. Was aber hat Politik mit Moral zu tun?

22.03.2015 Artikel merken

"Mir lassen uns kan außeschiaßn!": Bildungspolitik, made in Austria

Warum Literatur in der Zentralmatura zu wenig Platz hat und Diplomaten nicht mehr Französisch plaudern müssen.

08.03.2015 Artikel merken

Neue Gemeindebauten, Neue Mittelschule, SPÖ-Linksruck

Nicht nur die Bildungspolitik der Sozialdemokratie könnte der angeschlagene Faymann als Rettungsanker benützen.

22.02.2015 Artikel merken

Falsche Personen, falsche Ämter: Ups ist das neue Modewort

Die alten Römer nannten "culpa in eligendo", was heute schuldhafter Irrtum der Personenauswahl ist.

08.02.2015 Artikel merken

„Vermummung“ auf Griechisch. Was würde Sokrates sagen?

Dass Premier und Finanzminister krawattenlos auf Goodwill-Tour gehen, gleicht einer Demonstration.

25.01.2015 Artikel merken

Conchita Wurst in Ostarrichi - Eintritt verboten, Achtung, Stufe!

Seit eine Kunstfigur mit Frauenkleidern und Bart zu einem nationalen Symbol wurde, ist Umdenken nötig.

11.01.2015 Artikel merken

Vom Palais Coburg muss man auf die Ringstraße schauen können

Herzl, Hitler, Rathkolb: Ein "Aussichtsservitut" auf die Geschichte eines der schönsten Boulevards der Welt

28.12.2014 Artikel merken

"Gemma aufarbeiten, Burschen!": Stolpersteine im Gedenkjahr 2015

Wenn ein Jungdramatiker über Desertion und Denunziation schreibt, weiß man, was zu erwarten ist.

14.12.2014 Artikel merken

Österreichs „Welt von heute“ – leider nicht frei von Dummheiten

Wenn Opernstar Anna Netrebko sich als Russin geriert, darf die Gewerkschaft auf der Sonntagssperre beharren.

30.11.2014 Artikel merken

#stolzdrauf am Adventbeginn auch ohne Migrationshintergrund

Sind die "letzten Tage der Menschheit" letzte Tage der Vernunft - oder ist Österreich doch ein gutes Land?

16.11.2014 Artikel merken

Willkommenskultur für Wichtige: Conchita, Franziskus und Stenzel

Von einer Rangliste „Prominenter“ und Promis, zwei Parteitagen und der Gefahr einer Verpraterung der City.

02.11.2014 Artikel merken

Einen Joint und eine Homo-Ehe kann niemand verwehren - oder?

Die Neos versuchen politischen Selbstmord, und die Bischofssynode gab sich liberal - in engen Grenzen freilich.

19.10.2014 Artikel merken

Zsupán, der Nichtleser, ist zum Glück nur eine Operettenfigur

Bis zum Nationalfeiertag haben die Österreicher Gelegenheit, sich an Spitzwegs "Bücherwurm" ein Beispiel zu nehmen.

05.10.2014 Artikel merken

Vor fünfzig Jahren in Wien: Das Betteln hat sich ausgezahlt

Als ich 1962 auf Wallraffs Spuren wandelte, gab es noch keine Bettellobby, aber neuartigen Journalismus in Verkleidung.



2  | weiter »

Pizzicato

Top-News

Umfrage

Wir möchten mehr über die Nutzung erfahren und bitten Sie, zwei Fragen zu beantworten. Die Umfrage ist absolut anonym und lässt keine Rückschlüsse auf die Teilnehmer zu.


Zur Umfrage »

AnmeldenAnmelden