19.10.2014 Artikel merken

Zsupán, der Nichtleser, ist zum Glück nur eine Operettenfigur

Bis zum Nationalfeiertag haben die Österreicher Gelegenheit, sich an Spitzwegs "Bücherwurm" ein Beispiel zu nehmen.

05.10.2014 Artikel merken

Vor fünfzig Jahren in Wien: Das Betteln hat sich ausgezahlt

Als ich 1962 auf Wallraffs Spuren wandelte, gab es noch keine Bettellobby, aber neuartigen Journalismus in Verkleidung.

21.09.2014 Artikel merken

Culpa in eligendo - österreichisch: Was qualifiziert für die Politik?

Eine Zahnarzthelferin als Nationalratspräsidentin, ein Millionär als Finanzminister: eine denkwürdige Auswahl.

07.09.2014 Artikel merken

Obama, Jihadisten, NGOs: Ein Herbst des Missvergnügens

Verwirrende Sanktionen gegen Putin, verhaftete Terroristen und ein Bundespräsident, der "übel beleumundet" ist.

24.08.2014 Artikel merken

An Lachnummern ist in der politischen Arena kein Mangel

Was schlau ist und vielleicht auch klug, muss nicht immer gescheit sein: Faymanns "Handpuppe" und das Parlament.

10.08.2014 Artikel merken

„Staat. Justiz. Polizei. Scheisz“ Wo bleibt das Grundvertrauen?

Wenn Josef S. und die Gäste der „Pizzeria Anarchia“ für Schlagzeilen sorgen, wird Berichterstattung „unerträglich“.

27.07.2014 Artikel merken

Gendergerechtigkeit und Macht: Du sollst nicht klittern!

Vom Shitstorm, der jetzt auch durch das Sommerloch pfeift, vom Niedergang der Eliten und von zu viel Anglizismen.

13.07.2014 Artikel merken

MERK'S Wien: Der Shitstorm bläst, wo er will Ist Andreas Gabalier ein Held?

Von großen Töchtern, Hitlers kaltblütigen Furien aus Wien und anderen Missverständnissen, die „fremdschämen“ lassen.

29.06.2014 Artikel merken

Gedanken nicht nur für den Tag: Klugheit, Torheit, Unsinn

Von den Besuchen Erdoğans und Putins, der Erinnerung an 1914, den schulfreien Tagen und dem Verlust des Funkhauses.

15.06.2014 Artikel merken

Neu im politischen Wörterbuch: Was heißt „Rücktrittskultur“?

Von einem Atheisten, der „Religionssprecher“ war, und einer Bildungsministerin als „dead woman walking“.

01.06.2014 Artikel merken

Darf ich anderer Meinung sein? Gedanken eines Bildungsbürgers

Während ORF-Generaldirektor Wrabetz eine neue Leitung für Ö1 sucht, sollte er etliche Überlegungen anstellen.

18.05.2014 Artikel merken

Richard Lugner, Toni Faber und die Frage: Wer ist wirklich reich?

Ein aufwendiges "Heft übers Wohnen" zitiert Herder: "Wie Menschen denken und leben, so bauen und wohnen sie."

04.05.2014 Artikel merken

Sind wir wirklich von Sinnen? Was Bestseller lehren können.

Nach Sarrazin nimmt sich auch Akif Pirinçci die deutsche "political correctness" vor - und kein Blatt vor den Mund.

21.04.2014 Artikel merken

Die City als Notstandsgebiet EU-Förderung für die Vernunft?

Wenn der Ring wirklich permanent für den motorisierten Verkehr gesperrt werden sollte, wirkt er wie eine Garrotte.

06.04.2014 Artikel merken

"Negerkonglomerat" und mehr Prost mit einem Glas Zweigelt!

Keine Angst: Wer in der Großen Mohrengasse wohnt, muss seine Adresse nicht wechseln. Bis auf Weiteres jedenfalls.

23.03.2014 Artikel merken

Neues von der Insel der Seligen Ö-NORM schlägt Krim-Krise

Das Austrian Standards Institute will endlich das Binnen-I abschaffen, kämpft aber gegen feministische Windmühlen.

09.03.2014 Artikel merken

Aschenkreuz für die Gesellschaft Aber Lugner kann nichts dafür

Der Begriff "Kultur" hat mancherlei Bedeutung, ist aber oft nur in Spuren zu finden - etwa bei "Rücktrittskultur".

23.02.2014 Artikel merken

Als beim ersten Opernball ein Journalist nicht erwünscht war

Am 9. Februar 1956 war "eine bitterkalte, sternenklare Winternacht" - zehn Monate später revoltierte Ungarn.

09.02.2014 Artikel merken

Rot-Grün-Schwarz in der City: Das ist echte Brutalität

In den vergangenen Wochen wurde uns bewiesen, dass Erinnerungskultur mit Kultur oft nicht viel zu tun hat.

26.01.2014 Artikel merken

Einer geht, der andere kommt, und Dissonanzen begleiten beide

Die Häme, mit der Frank Stronach verabschiedet wird, hat Eugen Freunds Begrüßung vorerst nicht verdient.



2  | weiter »

Pizzicato

  • 21.10.2014Frontalunterricht
    Es wird hier – auch Sie in der letzten Reihe hören bitte zu! – eindeutig zu viel herumgeblödelt.
    20.10.2014Die Neue im Harem
    Dies war gestern eine Sternstunde im Dasein des greisen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz Al Saud. Ein Höfling fächelte dem Herrscher mit einer unbekannten Zeitschrift Luft zu.
  • 19.10.2014Multikultimulti
    Die Aufregung um eine moslemische Privatschule in Wien, in der Eltern den Musikunterricht verbieten wollen – mein Gott!
    17.10.2014Milchbuberlpartie
    Seit Bruno Kreiskys Zeiten, wird oft geklagt, haben Österreicher in der Weltpolitik kaum noch eine Rolle gespielt. Doch nun ist es wieder so weit.
    16.10.2014Eugen Freund war wieder da!
    Können Sie sich noch an den netten Herrn mit Brille erinnern, der die „Zeit im Bild“ moderiert hat? Der mit dem breiten Mund und den lustigen Versprechern?
  • 15.10.2014Breschnew, der Womanizer
    Die Jüngeren unter uns werden sich möglicherweise nur noch an den aufgedunsenen, grauen Apparatschik erinnern.
    14.10.2014„Wenn's schnell gehen soll!“
    Erinnern Sie sich noch an die guten alten Zeiten, in denen der Briefträger schon vormittags da war und umgekehrt die Post, die man in die gelben Kästen warf, täglich abgeholt wurde? Dann sind Sie auch nicht mehr der Jüngste!
    13.10.2014Mona statt Moneten
    In Italien sollen Bürger künftig auch mit Kunstwerken ihre Steuerschulden zahlen können. Das kündigte Kulturminister Dario Franceschini an. Die ersten Steuereintreiber sind schon unterwegs.

Top-News

AnmeldenAnmelden