Los-Entscheid

 (Die Presse)

Bisher sind wir ja immer davon ausgegangen, dass es nur einen Papst gibt.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Bisher sind wir ja immer davon ausgegangen, dass es nur einen Papst gibt. Doch nun stellt sich heraus: Die Kopten haben auch einen. Hätte Martin Luther das seinerzeit gewusst, dass es eh auch noch einen zweiten gibt, er hätte sich viel an Aufregung erspart.

Sehr interessant ist der koptische Wahlmodus. Fifa und Uefa haben diesen schon vor geraumer Zeit kopt-, äh, kopiert. In einer Schale liegen drei Kugeln mit den Namen der jeweiligen Kandidaten, und ein junger Messdiener (oder im Fußballfall der Neffe von David Beckham oder Sepp Blatter) zieht dann eine mit verbundenen Augen heraus. Dieser Gezogene ist dann Papst. Und man beginnt zu erahnen, wieso Los ein Synonym für Schicksal ist.

Jedenfalls ist das eine absolut ausbaufähige Idee. So hätte Mitt Romney doch noch eine Chance, US-Präsident zu werden. Und auch für die nächste Nationalratswahl in Österreich böte dies völlig neue Möglichkeiten: So könnte etwa Josef Bucher Kanzler werden, ohne über einen einzigen Abgeordneten im Nationalrat zu verfügen. Oder man kauft sich gleich die ganze Lotterie – und schreibt auf alle drei Zettel in den Kugeln „Frank Stronach“ drauf. OLI


E-Mails an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.11.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Aus dem Archiv:

Top-News

  • Wie man „einsame Wölfe“ stoppt
    Ein Amokläufer mit Axt in New York, zwei Attentäter in Kanada, die Marathonbomber von Boston: Forscher warnen seit Langem vor dem Reiz, den Terror auf einsame, haltlose junge Männer ausübt
    14-Jähriger läuft in US-High School Amok
    Der Amokläufer tötete im US-Staat Washington einen Mitschüler und sich selbst. Drei Jugendliche wurden schwer verletzt.
    Kanadas 90 Sekunden Horror
    Anschlag in Ottawa. Ein Video zeigt die unglaublich rasche Abfolge der Ereignisse vom Attentat am Kriegsdenkmal bis zur Erstürmung des Parlaments.
    Ukraine: Der Maidan will ins Parlament
    Bei den Parlamentswahlen am Sonntag will Präsident Poroschenko seine Hausmacht im Abgeordnetenhaus stärken. Als Kandidaten mischen viele Aktivisten der Zivilgesellschaft mit.
    2015 – das Jahr der FPÖ (und der Grünen)
    Die politischen Umstände in den Ländern, die nächstes Jahr wählen, könnten für die stagnierenden Freiheitlichen nicht günstiger sein. Auch auf die Grünen warten weitere Erfolge, wenn auch nicht mehr im Ausmaß der Jahre 2013 und 2014.
    Fenninger: Saisonstart einer Olympia-Siegerin
    Auftakt Skiweltcup. Die 25-jährige Salzburgerin Anna Fenninger wächst zunehmend in die Rolle des Superstars.
AnmeldenAnmelden