Klubräumlichkeiten

 (Die Presse)

Beim neuen Parlamentsklub fehlt es noch an der Infrastruktur. Grund genug, den großen Meister anzurufen.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Beim neuen Parlamentsklub fehlt es noch an der Infrastruktur. Grund genug, den großen Meister anzurufen.

Lugar: Hallo Frank, hier spricht Robert Lugar.
Stronach: Wer?
Lugar: Der Robert Lugar, ich bin's, dein neuer Klubchef!
Stronach: Ah, einer von meinem Fußballklub. Sind wir Erster?
Lugar: Fußballklub hast du keinen mehr. Ich bin vom Parlamentsklub, aber bald sind wir Erster. Ich bin der Robert Lugar.
Stronach:
Ah, bist sicher ein tüchtiger Bursch, sehr tüchtig.
Lugar: Ja, sehr tüchtig. Jetzt erinnerst du dich also doch. Du, Frank, wir bräuchten dringend Computer und Tische im Büro.
Stronach: Tu nicht so negativ reden! Als ich nach Kanada ausgewandert bin, hatte ich nur 200 Dollar in der Tasche...
Lugar: Wow, echt super, Frank! Gut, dass du diese Geschichte endlich mal erzählst. Aber wir bräuchten dringend Internet...
Stronach: Immer nett? Ja, ich bin immer nett. Und darum möchte ich den Menschen ein bisschen was zurückgeben...
Lugar: Dann gib uns doch bitte ein paar Tische und Sitzplätze.
Stronach: Sitzplätze? Solltest du nicht am Feld stehen, du tüchtiger Lugar, du? Welche Position spielst du eigentlich im Klub?
Lugar
(seufzt): Hinter dir, Frank. Für immer hinter dir... AICH


E-Mails an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.11.2012)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Top-News

  • Wahlaufhebung - und was jetzt?
    Der Entscheid des Höchstgerichts bedeutet nicht nur eine Neuauflage der Hofburg-Stichwahl. Wahlergebnisse wird man künftig später erfahren. An der Staatsspitze stehen ab nächster Woche drei Personen.
    Nur das Höchstgericht hat nicht verloren
    Der Verfassungsgerichtshof hat rasch, transparent und stringent für juristische Klarheit gesorgt. Politisch irrt die Republik aber im Nebel herum.
    77.926 Mal potenziell verzählt
    VfGH-Präsident Gerhart Holzinger begründete die Aufhebung der Stichwahl mit den festgestellten Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung und der vorzeitigen Weitergabe von Teilergebnissen durch das Innenressort.
    Norbert Hofers Lust auf den Wahlkampf
    Die FPÖ will jetzt nicht jubeln und einen kostengünstigen Wahlkampf führen – und setzt alles daran, die Wiederholung der Stichwahl zu gewinnen.
    Grüne rechnen mit einer Öxit-Debatte
    Der (vorerst) verhinderte neue Bundespräsident und sein Team stellen sich auf eine völlig neue Wahlbewegung ein, die vom britischen EU-Austritt beeinflusst werden könnte.
    „Die überforderte Republik“
    AfD-Chefin Petry warnt Gegner EU-kritischer Parteien vor undemokratischen Methoden. Deutsche Medien sehen eine Blamage und ein „austriakisches Schlamassel“.
AnmeldenAnmelden