McDonald's Privatschule

Ab dem Schuljahr 2013/2014 gibt es im niederösterreichischen Waldegg die Mc-Donald's Privatschule.

Ab dem Schuljahr 2013/2014 gibt es im niederösterreichischen Waldegg die Mc-Donald's Privatschule, in der die Nachwuchskräfte der Restaurantkette unterrichtet werden. Es wird sich dabei um eine Gesamtschule mit verschränktem Ganztagsunterricht handeln – in der lernfreien Zeit dürfen die Schüler dann in Ronald-McDonald-Kostüme schlüpfen. Auch ein Mittagessen wird es in der Schule geben – das 9er-Chicken-Mc-Nuggets-Menü.

Im Unterricht sollen die Schüler dann lernen, den Halbsatz „Und noch eine Apfeltasche dazu?“ elegant an das vorhergehende Satzende zu hängen. Auch Fremdsprachen werden gelehrt: Lernziel soll es sein, spätestens bei den nächsten Mexiko-Wochen „Jalapeño-Sauce“ richtig auszusprechen.

Aber nicht nur am Schul-, auch am Hochschulsektor tut sich Neues: So bietet die Wirtschaftsuniversität Wien nun den Uni-Lehrgang „Wirtschaftskriminalität“ an. Als Vortragende gewonnen werden konnten Alfons Mensdorff-Pouilly, Walter Meischberger und Wolfgang Flöttl. Angefragt wurden auch Vertreter der Salzburger Landesregierung. Zusagen standen bei Redaktionsschluss noch aus. Landeshauptfrau Burgstaller meinte, sie müsse da noch einmal drüber weinen. OLI


E-Mails an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 14.12.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

McDonald's Privatschule

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen