Getarnte Fahrgäste

 (Die Presse)

Angeblich gehört es zu den einschneidendsten Erlebnissen in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn einem erstmals im Leben ein Sitz angeboten wird: „Schau ich wirklich so alt/krank/schwanger/gebrechlich aus?“.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Angeblich gehört es zu den einschneidendsten Erlebnissen in öffentlichen Verkehrsmitteln, wenn einem erstmals im Leben ein Sitz angeboten wird: „Schau ich wirklich so alt/krank/schwanger/gebrechlich aus?“, grübeln die Menschen dann tage- ja, wochenlang. Mir hat man zwar noch keinen Sitz angeboten, aber mich hat letztens ein Kind mit einem Sitz verwechselt. Nichtsahnend saß ich mit roter Daunenjacke und roter Ledertasche auf dem Schoß auf einem roten Sitz in der U3. Da stürmen beim Stephansplatz vier Schüler (etwa zehnjährig) herein und geiern zu den drei freien Plätzen.

Nur einer glaubt, dass vier Sitze frei sind und will sich auf mich setzen. Ich konnte durch ein „Geht's noch?“ den Sitzreflex des Buben abwenden, der sich sogleich höflich entschuldigte. Seine Freunde rügten ihn dann, warum er seine Brille nicht auf habe. Seither lausche ich den neuen Ansagen der Wiener Linien noch genauer: Vielleicht ertönt demnächst die süße Stimme von Angela Schneider mit den Worten: „Bitte seien Sie achtsam. Falls zwischen Ihnen und dem Sitz ein Spalt frei bleibt, könnte sich unter Ihnen ein anderer Fahrgast befinden“. Oder: „Wegen Verstörung eines Fahrgastes kommt es in der U3 zur Feilbietung von Schoßplätzen.“ VERS


E-Mails an: veronika.schmidt@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.01.2013)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Top-News

  • TTIP: Kein Pakt mit Amerika?
    Frankreich erklärt das Freihandelsabkommen mit den USA für tot. Auch Österreichs Regierung ist zunehmend skeptisch. EU und USA trommeln Durchhalteparolen, aber ein Deal unter Obama ist unrealistisch.
    Thiem dreht 1:2-Satzrückstand noch zum US-Open-Auftaktsieg
    Thiem lag auch im vierten Satz schon ein Break zurück, ehe er sich zurückkämpfte. Er spielt nun gegen den Litauer Ricardas Berankis.
    Goldgräberstimmung in Altenpflege
    Viele Agenturen vermitteln 24-Stunden-Betreuerinnen aus Osteuropa. Zwar wurden die gesetzlichen Regeln verschärft. Doch nur wenige Anbieter halten sich daran.
    Saudiarabien erlebt sein Vietnam
    Der Krieg hat den Jemen in drei Machtzonen zerfallen lassen. Al-Qaida beherrscht große Landstriche, 10.000 Menschen sind tot. Doch Saudiarabien fliegt weiter Luftangriffe auf den Nachbarn – ohne seine Strategie offenzulegen.
    Amatrice: Beben enttarnt Bauskandal
    Falsche Zertifizierungen, nicht ausgeführte Sicherungsarbeiten: Nach dem Beben in Mittelitalien von voriger Woche häufen sich Berichte über Pfusch bis hin zur Veruntreuung.
    Ein abgesagtes Hunderennen und eine SMS
    Bundeskanzler Kern trägt das Pressefoyer in der bisherigen Form zu Grabe. Die rot-schwarze Koalition gibt sich selbst den Lieferauftrag für Ergebnisse: Ab Oktober soll die Erntezeit von der Integration bis zur Wirtschaft sein.
AnmeldenAnmelden