Carne vale!

 (Die Presse)

Sogar beim Fleischhauer ums Eck waren sie gestern verkleidet. Man wurde von der Biene Maja bedient.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Sogar beim Fleischhauer ums Eck waren sie gestern verkleidet. Man wurde von der Biene Maja bedient. Und das Pferd in der Vitrine ging heuer als Rind.

Auch viele Kardinäle haben sich noch schnell ein Papstkostüm besorgt. Einer Umfrage des „Errare humanum est“-Instituts im Auftrag des Vatikans zufolge sprechen sich übrigens 49Prozent der Weltbevölkerung für Barack Obama als ersten schwarzen Papst aus. 19Prozent sind für Hillary Clinton. Elf Prozent für den Dalai-Lama. Der Rest ist noch unentschlossen.

Ganz anders das Bild in Österreich. Hier würden sich laut dem Meinungsforscher Imme Bachbeutelmayer vom Imasin-Institut 85Prozent Toni Faber als Papst wünschen, weit abgeschlagen dahinter rangieren Adolf Holl, Kurt Krenn und Kräuterpfarrer Weidinger. Nicht abgefragt wurde Kardinal Christoph Schönborn – denn ihm war das Papstkostüm zu klein.

Jedenfalls ist der Fasching nun vorbei. Mit dem Aschermittwoch beginnt traditionell die Fastenzeit. Statt rumänischer Lasagne gibt es nun wieder in Mayonnaise ertränkten Hering. Ein alle Jahre wiederkehrendes Problem, das der nächste Papst unbedingt angehen sollte. Neben einem Bannfluch gegen den „Villacher Fasching“. OLI


E-Mails an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.02.2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

1 Kommentare

85% für Toni Faber als Papst...

...hier wurde dann wohl bei den Life-Ball-Besuchern und den Seitenblicken abgefragt...

Top-News

  • Migration: 40.000 Asylwerber prognostiziert
    2014 brachten 28.064 Anträge das System aus dem Gleichgewicht. 2015 dürften es nach internen Berechnungen 43 Prozent mehr sein. Bisher lag die Schwelle für einen stabilen Gesamtapparat bei 18.000.
    Bures: „Geschwärzte Akten sind unzulässig“
    Nationalratspräsidentin Doris Bures will die neuen U-Ausschuss-Regeln mit Leben erfüllen. Zu ihren Aussagen zu ÖBB-Chef Kern steht sie weiter.
    Casinos werden voll verstaatlicht
    "Die Presse" exklusiv. Die Staatsholding ÖBIB hat den Anteilseignern der Casinos Austria erklärt, alle Anteile übernehmen zu wollen. Der entsprechende Beschluss soll kommende Woche erfolgen.
    Im Namen der Republik
    Urteilsveröffentlichung in der Sache Dr. Herbert Stepic gegen diepresse.com wegen eines Kredits bei der Hypo Alpe Adria.
    VW: Die Niederlage des mächtigen Patriarchen
    Eigentlich wollte er die Karriere von Vorstandschef Martin Winterkorn beenden. Doch nach dem Machtkampf an der Konzernspitze steht VW-Aufsichtsratsvorsitzender Ferdinand Piëch als Verlierer da.
    Meinl-Anklage: Zurück an den Start
    Die Staatsanwaltschaft muss auf Anweisung des Oberlandesgerichts die Klage gegen fünf Meinl-Banker nachbearbeiten – eine seltene Niederlage.
AnmeldenAnmelden