Der Herr Heiliggeist

Hans Werner-Scheidl (Die Presse)

Der Herr in der Kirchenbank wirkte irgendwie unrund, von schweren Gedanken belastet. „Was treibt Sie um, Heiliger Geist“, wagten wir flüsternd zu fragen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Der Herr in der Kirchenbank wirkte irgendwie unrund, von schweren Gedanken belastet. „Was treibt Sie um, Heiliger Geist“, wagten wir flüsternd zu fragen. „Um Himmels willen, wissen Sie, ich bin in argem Terminstress. Unser Prokurist in Rom hat vorzeitig seinen Vertrag gekündigt, fast wie bei Bayern München. Sehen Sie, und ich ganz allein muss jetzt rasch eine Eingebung haben. Bis Ostern wollen die eine Thronbesteigung sehen – und meine Headhunter sind noch nicht so weit. Für eine Ausschreibung und ein Hearing der Kandidaten hab ich diesmal keine Zeit. Ich weiß ja auch gar nicht, was der Neue an Gehalt will!“ – Womöglich will der sogar Boni? – „Nicht mit mir, auch wenn er in der Champions League spielt! Der Himmel muss sparen, capito? Jetzt wird schon gemurrt, dass unser alter Prokurist ab Freitag nur 3000 Euro Rente kriegen wird. Na, und ich? Wir versehen im Dreiervorstand unseren Dienst sogar gänzlich unbezahlt. Und dabei bin ich nicht einmal Vorstandsvorsitzender!“ – Der Herr Hl. Geist seufzte zum Gotterbarmen. Viel lastet jetzt auf diesem Personalvorstand. „Gott befohlen“, rief er uns zu, „irgendetwas ist mir immer noch eingefallen, wenn's auch oft unklug war. Immerhin hab ich tausendjährige Erfahrung!“ hws


E-Mails an: hans-werner.scheidl@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.02.2013)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

Top-News

  • Schwerer Dämpfer für Werner Faymann
    SPÖ. Parteichef Werner Faymann versuchte beim Parteitag in der Wiener Messe, die Delegierten zum Zusammenhalt zu bewegen. Bei der Wahl in den Parteivorstand bekam er allerdings nur 83,9 Prozent der Stimmen. Umso angespannter war die Stimmung in der Parteispitze.
    Prozess gegen Ägyptens Ex-Staatschef Mubarak eingestellt
    Die Anklage hatte die Todesstrafe gefordert. Zugleich wurde Mubarak vom Vorwurf Staatsgelder veruntreut zu haben freigesprochen.
    Analyse: Warum die SPÖ in der Krise ist
    Noch nie ging es den Sozialdemokraten so schlecht wie unter Werner Faymann. Doch der Bundeskanzler ist nicht der einzige Grund für die kontinuierlichen Stimmenverluste der Partei.
    Bosnien-Connection: Al-Qaidas Netzwerk in Österreich
    Eine Großrazzia hat aufgedeckt, was Experten schon länger ahnten: Durch Österreich verläuft ein Terrorismus-Netzwerk, das von Bosnien nach Syrien reicht. Im Zentrum steht ein Prediger.
    Verkauf der Hypo-Osttöchter geplatzt
    Der US-Fonds Advent hat die Deadline für die Vertragsannahme verstreichen lassen, jetzt muss der Verkaufsprozess mit allen bisherigen Bietern neu aufgesetzt werden.
    Anschober: „Eva Glawischnig ist keine Verbotsfrau“
    Oberösterreichs grüner Landesrat Anschober ruft Ernährungswende mit Fleischfrei-Tag statt Schnitzelverbot aus. Zudem müssten die Sozialstrukturen aus den 1950er-Jahren stärker an die veränderte Gesellschaft angepasst werden.
AnmeldenAnmelden