La Boom

Es gebe einen Privatschul-Boom in Österreich, berichtete gestern das ORF-Radio.

Als Hauptgrund dafür nennt eine Expertin „die besondere individuelle Betreuung“ der Schüler. Genau.
Karl-Theodor: Besonders und individuell.
Marie-Therese: Das sagt meine Mama auch immer über mich.
Karl-Theodor: Meine sagt immer, dass Chancengleichheit total wichtig ist. Deswegen engagiert sie sich auch bei den Grünen und ist für die Gesamtschule, die von den Reaktionären – wie mein Vater einer ist – nach wie vor verhindert wird.
Marie-Therese: Meine war ja lang in der SPÖ. Jetzt unterm Kern würd' sie sogar wieder mitmachen wollen – wenn dann nicht ihr Golf-Handicap darunter leiden würde.
Karl-Theodor: Schade eigentlich, dass es – so rein vom Diversity-Gedanken her – so wenige Migrantenkinder an unserer Schule gibt.
Marie-Therese: Genau das finden meine Eltern komischerweise nicht.
Karl-Theodor: Ach so. Na, wahrscheinlich haben sie eh recht, und Migrantenkinder tun sich an öffentlichen Schulen einfach leichter.
Marie-Therese: Migrantenkinder? Darf man das eigentlich sagen?
Karl-Theodor: Ups. Nein, natürlich nicht. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.03.2017)

Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    La Boom

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.