Pizzicato

Rot-Blau

Ganz Österreich fiebert Rot-Blau entgegen.

Was darf man sich von dieser Regierungszusammenarbeit nun also erwarten? Wir wissen es bereits.
• Norbert Steger wird gemeinsamer Bundespräsidentschaftskandidat.
• Das Burgenland, bisher schon Begegnungszone, wird Modellregion für alles Mögliche.
• Der Millstätter See wird zum Ibiza Österreichs.
• Die Erbschaftssteuer kommt – allerdings nur für JVP-Mitglieder.
• Die Balkanroute wird wieder kurz geöffnet. Und gleich darauf von Kanzler Kern und Vizekanzler Strache noch einmal medienwirksam geschlossen.
• Es gibt Freibier bei den Plan-A-Verteilaktionen auf der Mariahilfer Straße. Die John-Otti-Band spielt dazu Arbeiterlieder.
• Kärnten wird zum Start-up. Die früheren freiheitlichen Landesregierungsmitglieder helfen Peter Kaiser mit ihrem Know-how.
• Alexander Wrabetz wird erneut ORF-Chef.
• Michael Häupl weigert sich standhaft, seiner Burschenschaft wieder beizutreten.
• Oppositionsführer Wolfgang Sobotka kämpft allein gegen alle. (oli)

Reaktionen an: oliver.pink@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.06.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Rot-Blau

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.