Pizzicato

Sebastian Kurz, ganz privat

In der Uncut-Version ist das neue Video von Sebastian Kurz noch besser.

In seinem neuen Video zeigt sich ÖVP-Chef Kurz als Familienmensch, erzählt von Kindheitserinnerungen auf dem Bauernhof („Wir haben viele Viecher gehabt“), lässt Verwandte und Freunde zu Wort kommen. Doch in der Uncut-Version ist das Video noch besser.

Kurz: Und das ist mein väterlicher Freund, der Brandi. Der ist immer so nett zu mir, er macht sogar den Vizekanzler für mich.
Brandstetter: Ja, für den Sebastian ist mir keine Qual zu viel! Welche Meinung soll ich denn diesmal im Ministerrat haben, Sebastian?
Kurz: Und das ist mein Kampfhund, der Sobo. Den habe ich von einem niederösterreichischen Bauernhof. Ein ganz ein Lieber!
Sobotka: Grr! Muss Regierung Kern immerzu beißen! Grr . . . grr!
Kurz: Ja, das hast du gut gemacht! Jetzt aber Platz und bleib bis zur Wahl! So, und das ist die Elli. Mit ihr war ich stets in Kontakt, auch wenn sie weit weg in Europa war. Sie ist wie eine Cousine für mich.
Köstinger: Ja, der Sebastian und ich – wir haben so viel gemeinsam! Da schauen wir zusammen auf einen Kärntner See und kommen plötzlich drauf, dass wir beide als Lieblingsfarbe Türkis haben!
Kurz: Und das ist der Reinhold aus Oberösterreich. Wir sind so gut befreundet, dass ich ihm sogar seine ganze Arbeit abgenommen habe. Reinhold, wo bist du jetzt hin, du wolltest doch was Nettes über mich in die Kamera sagen? Reinhold, Reinhold? (aich)

Reaktionen an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 19.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Sebastian Kurz, ganz privat

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.