Pizzicato

Die neuen Kanzlerspots

Ein Bub springt in die Donau und sagt: „Ich habe einen Köpfler gemacht.“

Ein zweiter macht eine Bombe. Kommt Christian Kern, sagt „Ich mache einen Slimfit“, und springt im Anzug in die Donau. So sollte ein Werbespot aussehen, den Tal Silberstein mit Kern drehen wollte. Daraus wurde nichts, doch nun sind andere geplant.

Auf dem Land. Ein Jäger sagt: „Ich jage einen Hasen mit der Flinte.“ Ein anderer: „Ich jage einen Hirsch mit dem großen Gewehr.“ Kommt Kern im Supermankostüm und sagt: „Und ich jage einen Maulwurf mit bloßen Händen. Irgendwo in meiner Partei muss er ja sein!“
Im Yoga-Studio. Ruhige Musik, ein Yoga-Meister spricht: „In der Kraft liegt die Ruhe.“ Schwenk auf Kern, der im Anzug meditiert. „Ich bin ein netter und ruhiger Kanzler . . . außer der Kurz ärgert mich beim TV-Duell, der redet so einen Lavendel, also so einen Vollholler!“

Im Betrieb. Ein Arbeiter sagt: „Ich habe fünf Wochen Urlaub.“ Ein Angestellter: „Ich habe sechs Wochen.“ Kern kommt im Hawaiihemd und ruft: „Und ich habe ab 15. Oktober noch viel mehr Urlaub!“

Im Internet-Café Löwelstraße. Faymann sagt: „Haha, mal sehen, wie es meinen Facebook-Freunden geht.“ Gusenbauer spricht zu Kern: „Wenn du willst, kann ich dir einen Freund als Internetexperten empfehlen!“ Kern sagt: „Mit deinen Freunden mache ich sicher nichts mehr, da kann ich ja gleich in die Donau springen!“ (aich)

Reaktionen an: philipp.aichinger@diepresse.com

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.10.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Die neuen Kanzlerspots

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.