Verfolgerin der Korrupten

30.11.2012 | 18:28 |   (Die Presse)

Ilse-Maria Vrabl-Sanda ist ab Samstag oberste Korruptionsjägerin. Als Leiterin der zentral in Wien angesiedelten Anklagebehörde wird Vrabl-Sanda Standfestigkeit brauchen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Die Fußstapfen, in die sie tritt, sind keine kleinen. Ilse-Maria Vrabl-Sanda (49) folgt am Samstag (1. Dezember), Walter Geyer nach – und übernimmt damit die Spitze der Zentralen Staatsanwaltschaft zur Verfolgung von Wirtschaftsstrafsachen und Korruption (WKStA). Geyer ist, wie berichtet, am Freitag 65 Jahre alt geworden. Und hat damit das Pensionsalter erreicht.

Als Leiterin der zentral in Wien angesiedelten Anklagebehörde mit derzeit 19 Staatsanwälten wird Vrabl-Sanda vor allem bei politisch heiklen Korruptionsfällen Standfestigkeit brauchen – eine Eigenschaft, die der früheren Medien-Richterin und späteren Vizeleiterin der Oberstaatsanwaltschaft Wien durchaus zuzusprechen ist. Derzeit steht die WKStA wegen des gegen Ex-ÖVP-Innenminister Ernst Strasser laufenden Verfahrens im Rampenlicht. m. s./awe[Parlament]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.12.2012)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Mehr aus dem Web

2 Kommentare

OmG

...........nie wieder mach ich von dieser möglichkeit gebrauch : "bild vergrößern"

Re: OmG

..aber abschreckende wirkung hat das konterfei schon ...........

Top-News

  • Türkei: AKP will mit Kurdenkrieg punkten
    Die Gewalt zwischen Ankara und PKK eskaliert: Ein PKK-Attentäter riss zwei Soldaten mit in den Tod, türkische Jets bombardierten kurdische Zivilisten. Die legale Kurdenpartei HDP befürchtet ein Verbotsverfahren.
    Krisenbewältigung: Neue SPÖ-Solidarität und Abweichler Niessl
    Nach der Zerreißprobe um Rot-Blau bemüht sich die Kanzlerpartei, die Genossen um Faymann zu scharen. Burgenlands Landeshauptmann Hans Niessl sprengt einmal mehr die beschworene Geschlossenheit.
    Chinas Industrie wächst nicht mehr
    Angesichts der jüngsten Zahlen zur Wirtschaftsentwicklung schließen Fachleute eine "harte Landung" nicht aus. Peking stemmt sich dagegen - bisher verpufften die Maßnahmen.
    Leitindex an Athener Börse bricht ein
    Zum Handelsstart bei der Wiedereröffnung verliert der ASE mehr als 22 Prozent. Wochenlang war die Athener Börse wegen der Finanzkrise um Griechenland geschlossen.
    USA: Biden erwägt Einstieg in das Rennen ums Weiße Haus
    Der 72-Jährige könnte zur ernsthaften Konkurrenz für Hillary Clinton bei den Demokraten werden. Für die Manager von Wahlkampagnen ist der unberechenbare Biden ein wandelnder Albtraum.
    Asylwerber aus Traiskirchen? Gabcikovo sagt Nein
    Rund 97 Prozent der Bürger der südslowakischen Gemeinde Gabcikovo wollen keine Flüchtlinge aufnehmen, für die Österreich zuständig ist. Ob das Abstimmungsergebnis die Regierungspläne verhindert, ist fraglich.
AnmeldenAnmelden