Die Kinderärztin und der Nerd

20.05.2012 | 18:27 |   (Die Presse)

Mark Zuckerberg heiratete seine langjährige College-Freundin Priscilla Chan.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

Elegant gekleidet sieht man Mark Zuckerberg fast nie. Sogar als er sein Unternehmen Facebook an die Börse brachte, trug er Kapuzenpulli. Aber nicht zu seiner Hochzeit: Der 28-Jährige, der mit dem Online-Netzwerk Facebook ein Vermögen machte, heiratete am Samstag seine langjährige College-Freundin Priscilla Chan.

Die beiden sind seit fast zehn Jahren ein Paar. Als sie bekannt gaben, sich trauen zu wollen, sorgten sie trotzdem für Überraschung: Die Gäste hatten gedacht, sie seien zur Feier von Priscillas Uni-Abschluss gekommen. „Alle waren schockiert“, sagte ein Partygast, der nicht genannt werden wollte, zum „Wall Street Journal“. Chan studierte mit Zuckerberg in Harvard. Nach einigen Jahren als Lehrerin schrieb sie sich an der Universität von Kalifornien in Pädiatrie ein.

Einen Tag vor der Hochzeit war Facebook nach langem Warten endlich an die Börse gegangen. Ein Zufall? Im Wesentlichen ja, so der Partygast. Die Trauung sei lange geplant gewesen, man wollte nur den Uni-Abschluss der Braut abwarten. Der Börsegang hingegen sei ja immer wieder verschoben worden.

Klar, dass die beiden das freudige Ereignis der Facebook-Gemeinde nicht vorenthielten: Ihr Beziehungsstatus lautet jetzt ganz ordnungsgemäß: „married“. hie[AP]

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.05.2012)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Top-News

  • TTIP: Kein Pakt mit Amerika?
    Frankreich erklärt das Freihandelsabkommen mit den USA für tot. Auch Österreichs Regierung ist zunehmend skeptisch. EU und USA trommeln Durchhalteparolen, aber ein Deal unter Obama ist unrealistisch.
    Amatrice: Beben enttarnt Bauskandal
    Falsche Zertifizierungen, nicht ausgeführte Sicherungsarbeiten: Nach dem Beben in Mittelitalien von voriger Woche häufen sich Berichte über Pfusch bis hin zur Veruntreuung.
    Saudiarabien erlebt sein Vietnam
    Der Krieg hat den Jemen in drei Machtzonen zerfallen lassen. Al-Qaida beherrscht große Landstriche, 10.000 Menschen sind tot. Doch Saudiarabien fliegt weiter Luftangriffe auf den Nachbarn – ohne seine Strategie offenzulegen.
    Ein abgesagtes Hunderennen und eine SMS
    Bundeskanzler Kern trägt das Pressefoyer in der bisherigen Form zu Grabe. Die rot-schwarze Koalition gibt sich selbst den Lieferauftrag für Ergebnisse: Ab Oktober soll die Erntezeit von der Integration bis zur Wirtschaft sein.
    ÖFB-Team: Baumgartlinger, der einzig logische Anführer
    Fuchs-Nachfolge ist geklärt, Koller bestimmte Baumgartlinger, 28, zum Kapitän.
    Wiener Terrorverfahren um 21 Tote
    Auf Wien kommt ein Terrorprozess zu, der in der Dimension einzigartig ist: Der Tschetschenien-Flüchtling Magomed I. wird für 21 Morde verantwortlich gemacht.
AnmeldenAnmelden