Themenverfehlung bei Frauentag: Sicherheit, Respekt statt Gendern

Viele Frauen haben Angst vor Übergriffen. Heimische Feministinnen beschäftigt aber vielmehr die Quote in Aufsichtsräten und das Gendern.

Sich anlässlich von Welttagen über ein bestimmtes Thema zu verbreitern ist eigentlich ein Zeichen von Einfallslosigkeit. Doch es kann höchst aufschlussreich sein, wenn man die Themensetzung des Internationalen Frauentages der vergangenen Jahre analysiert.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 521 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen