Da muss doch Freude aufkommen: Was wir uns nicht alles leisten können

Vorschlag für eine neue nationale Erkennungsmelodie: Wo sind die Millionen hin, wo sind sie geblieben? Es geht uns so gut, dass wir es nicht wirklich wissen wollen.

Österreich ist das drittreichste Land in Europa. Dieses Ranking aus 2011 – ein neues gibt es noch nicht – muss stimmen. Denn was können wir uns nicht alles leisten! Eine kurze Aufzählung ohne Anspruch auf Vollständigkeit muss auch den letzten Skeptiker davon überzeugen, dass wir wirklich aus dem Vollen schöpfen. Also kann man ruhig ohne Nörgeln und völlig beruhigt in die stillen Tage des Jahres gehen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 22.12.2012)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen