Quergeschrieben

Sie sagen „Gerechtigkeit“ und meinen damit Plünderung

Warum es gar nicht gerecht ist, den Mittelstand auszupressen, um Einkommensschwache zu subventionieren.

Dass die Regierung beschlossen hat, die kleineren Pensionen im nächsten Jahr stärker zu erhöhen und im Gegenzug mittlere Renten nur mäßig, hohe Altersbezüge hingegen gar nicht anzuheben, findet ein Großteil der Österreicher samt dem Großteil der veröffentlichten Meinung völlig in Ordnung. Nicht nur Sozialdemokraten oder Grüne begrüßen das, die Zustimmung zu derartiger Bevorzugung der Ärmeren und gleichzeitiger Benachteiligung der Wohlhabenderen reicht tief ins bürgerliche Lager hinein. (Weshalb die VP dem flugs zustimmte.) Und zwar, wie es der Herr Bundeskanzler so erwartbar formuliert hat: Wegen „der Gerechtigkeit“.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 534 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen