Quergeschrieben

Die Republik bedarf dringend einer Entsozialdemokratisierung

Ob die ÖVP/FPÖ-Regierung Erfolg haben wird, hängt vor allem davon ab, ob ihr eine fundamentale Änderung der hiesigen Mentalität gelingt.

Wer genauer hinhört, wie die beiden prospektiven Regierungsparteien ÖVP und FPÖ ihr gemeinsames Werk in bisher nicht eben üppige Begrifflichkeiten fassen, dem fällt die völlige Abwesenheit eines prominenten Begriffs auf: „Wende“. Weit und breit ist da im Herbst 2017, ganz anders als beim Vorgängermodell, der Regierung Schüssel, nicht die Rede von einer Wende, einer Wenderegierung oder dergleichen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 553 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.11.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen