Auch ehrenwerte Organisationen werden leider zu den NGOs gezählt

Verdiente Hilfsorganisationen sollten sich vehement dagegen wehren, unter die NGOs gereiht zu werden. Zu viele dubiose andere spielen in diesem Zirkus mit.

Sucht man in alten Lexika – in meiner Bibliothek sind zwei mehrbändige Enzyklopädien von Meyer vorhanden, die eine aus den 1970er-Jahren des vorigen Jahrhunderts, die andere aus den 1890er-Jahren; immer noch interessant, darin zu schmökern, wenn man verschollenes Wissen erkunden möchte – findet man das Stichwort nicht: NGO, Nichtregierungsorganisation, im deutschen Sprachraum zuweilen auch als NRO abgekürzt. Somit beziehe ich meine Information aus dem Netz unter der Adresse des Vereins The World of NGOs (TWoNGOs). Schon das dortige Motto klingt pathetisch: „Die Welt verbessern? Ja, gemeinsam!“ Mit Interesse lese ich, dass in Österreich der Begriff NGO nicht gesetzlich definiert ist und es auch keine öffentliche Stelle gibt, welche Organisationen offiziell als NGO registriert.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 539 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.03.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen