Quergeschrieben

Warum Bruno Kreisky der „Mater Austriae“ seine Reverenz erwies

Innovative Geisteshaltung strömte von außen in das Land der Kaiserin, und diese wusste die Quellen der Reformen und der Aufklärung zu nutzen.

Es reizt, im heurigen Jubiläumsjahr dem am Dienstag erschienenen Quergeschrieben von Kurt Scholz über Maria Theresias Berater zwei oder drei Fußnoten als Ergänzungen anzufügen. Wobei einbekannt sei, dass ich darin als Absolvent des Theresianums, der von der Kaiserin 1746 gegründeten Schule, der ich noch mehr verdanke als viele andere Theresianisten, Partei bin.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 548 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen