Sicherheit und Freiheit in einem klug ausgewogenen Maß forcieren die Schule

Zweifelt der Staat an der Lehrerschaft, schränkt er den Freiraum von Schulen ein. Die Zukunft der österreichischen Schulen hängt allein davon ab, wie gut die künftige Lehramtsausbildung gelingt.

 

Am Rädchen der Dienstzeit für Lehrerinnen und Lehrer zu drehen und alles andere so zu belassen, wie es ist, bringt die Schule nicht voran. Dieser Satz stand in der Überschrift meines letzten „Quergeschrieben“. Mit Recht stellten mir einige Leserinnen und Leser die Frage: Was bringt Schule tatsächlich voran? Mein Antwort: Sicherheit und Freiheit in einem klug ausgewogenen Maß.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Wollen Sie weiterlesen? Bitte registrieren Sie sich, um „Die Presse“-premium kostenlos zu testen.

Jetzt registrieren

oder, falls Sie schon einen "Presse"-Account haben

Jetzt anmelden

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.05.2012)