Befreit Musik und Mathematik, und die Kinder gleich dazu!

Wir könnten lernen, ganz anders über Schule zu reden. Mit weniger Ressentiment, weniger Rechthaberei, weniger Häme – und dafür mit mehr Möglichkeitssinn.

Was könnte anders sein, wenn wir lernten, anders über Schule zu reden? „Man könnte immer zwei Fächer zusammen lernen“, sagt meine Tochter, „Musik und Mathematik zum Beispiel.“ Musik und Mathematik? „Die gehören zusammen, wegen der Viertel und der Achtel und so“, sagt sie. An diese Möglichkeit, an diesen Zusammenhang hätte ich gar nicht gedacht. Auch nicht an die Kombination Chemie und Kochen, nur zum Beispiel. So wie uns Dutzende Möglichkeiten und Zusammenhänge gar nicht erst einfallen, solange wir im Korsett unserer absurden Lehrerdebatten gefangen sind, statt darüber nachzudenken, was in Schulen alles möglich wäre.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.11.2013)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen