Lechts oder rinks, Moskau oder Kiew: Wo sind jetzt die Faschisten?

In der Ukraine drohe Antisemitismus und "rechte Gefahr", warnen die Linken. Doch ebendiese Gefahr droht eher in Russland - wo die Linken Verbündete sehen.

Sie erinnern sich: Auf dem Maidan standen noch die Barrikaden, eingehüllt in Wolken aus Tränengas. Kurz zuvor erst hatte es in Kiew Dutzende Todesopfer gegeben. Doch die Bürgerbewegung feierte, nach Monaten im eisigen Winter, ihren Sieg. Viktor Janukowitsch, der moskauhörige korrupte Autokrat, war gestürzt. Die Zukunft der Ukraine sollte demokratisch, westlich, rechtsstaatlich, europäisch sein.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.06.2014)

Meistgelesen