Ja, Demokratie ist mühsam. Sie aufzugeben fühlt sich erlösend an

Selbstverständlich ist es immer leichter, einem starken Mann alle Verantwortung zu übertragen. Aber schade, dass uns heute noch immer nichts Besseres einfällt.

Niemand hat je behauptet, Demokratie sei einfach. Dabei haben wir ja schon einige Varianten davon im Lauf der Geschichte durchprobiert. Die Griechen haben in der antiken Polis damit begonnen: Die Bürger wählten Repräsentanten aus, die bei wichtigen Entscheidungen mitreden sollten. Diese wurden anfangs per Los bestimmt.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 554 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.05.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen