Quergeschrieben

Der persische Sektenführer Hassan ibn Saba und die „lebenden Dolche“

Islamistische Selbstmordattentäter gab es bereits im Mittelalter. „Alamut“: Ein vergessener Roman mit seherischem Inhalt.

Im Jahr 1938 veröffentlichte der slowenische Autor Wladimir Bartol seinen wichtigsten Roman: „Alamut, ein Roman aus dem alten Orient“. Dem Buch war kein großes Publikum beschieden, der Zeitpunkt des Erscheinens war weltgeschichtlich unglücklich, außerdem erschien es nur auf Slowenisch und geriet in Vergessenheit. Erst im Jahr 1994 wurde der Roman wieder aufgelegt, sein Inhalt, der auf historischen Tatsachen beruht, ist heute jedoch von einer atemberaubenden Aktualität und Brisanz.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 572 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 28.08.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen