Sicherheit

Warum man die Füße niemals am Armaturenbrett abstellen sollte

Für viele Beifahrer im Auto ist es eine Banalität, die Füße mal schnell aufs Armaturenbrett zu geben. Doch diese lässige Sitzhaltung kann fatal enden – wie die Leidensgeschichte einer Amerikanerin deutlich macht.

Schließen
Füße am Armaturenbrett: Schwere Verletzungen vorprogrammiert – ÖAMTC

Jeder hat es schon einmal gemacht. Vor allem bei längeren Autofahrten, ist es für den Beifahrer bequem die Beine hochzulagern. Nur die wenigsten machen sich Gedanken, welche Konsequenzen die gemütliche Sitzposition haben kann.

Ihr Schicksal soll Bewusstsein schaffen

Dies versucht Audra Tatum aus Georgia, USA , zu ändern. In den sozialen Netzwerken schildert sie ihre Geschichte und will Bewusstheit für das Thema schaffen. Mit ihrem abschreckendem Beispiel will sie anderen die Augen öffnen: Vor zwei Jahren saß sie nämlich genauso am Beifahrersitz. Ihre Beine waren überkreuzt und eines davon hat sie am Armaturenbrett abgestützt. Entgegen der Warnung ihres Mannes, sie könnte sich dabei verletzen.

 

Aus dem Nichts raste ein Auto vor ihres und Audras Mann musste ausweichen. Die beiden Wägen krachten seitlich zusammen. Als der Airbag aktiviert wurde, schleuderte ihr der eigene Fuß ins Gesicht. Die gebrochene Nase war das geringste Problem "Meine ganze rechte Seite war gebrochen, nur weil ich so ignorant war", sagte Tatum dem Sender CBS News.

Die Folgen

Nach einigen Operationen und monatelanger Physiotherapie konnte sie sich nie vollständig regenerieren - sie hinkt immer noch. Besonders hart waren die Worte der Ärzte: Hätte sie ihr Bein nicht am Armaturenbrett abgestützt, wäre sie unversehrt geblieben und hätte gar nicht ins Krankenhaus gehen müssen. Es war ein hoher Preis den sie für ein bisschen Komfort im Auto bezahlte, darum warnt sie nun andere. Mit Erfolg: Ihre Leidensgeschichte ging inzwischen viral und wird von tausenden Menschen geteilt.

 

Übrigens: Auch ein ÖAMTC-Crashtest bewies eindeutig, dass die Lässigkeit im Fahrzeug zum tödlichen Verhängnis werden kann. Auch wenn die Folgen nicht die gleichen sind wie bei Audra Tatum.

Immer am Boden bleiben

Im Crashtest wurde ermittelt was passiert, wenn man mit den Füßen nicht am Boden bleibt. "Da sich der Airbag wegen der aufgesetzten Füße nicht korrekt öffnen kann, sprengt dieser in Sekundenbruchteilen das Handschuhfach und presst die Beine und Füße des Beifahrers mit voller Wucht gegen die Frontscheibe", erklärt der ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang. Ein Fuß bohrt sich durch das Glas.

Der Beckengurt rutscht, unterstützt durch die flache Lehnenstellung, hoch und schneidet sich tief in den Bauch. "Die hohen Belastungen sind ein Beleg für schwerste Verletzungen", sagt Lang.

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Warum man die Füße niemals am Armaturenbrett abstellen sollte

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.