"Model 3": Erster Tesla für Massenmarkt präsentiert

Laut Tesla-Chef Elon Musk sind binnen der ersten 24 Stunden nach der Vorstellung 115.000 Vorbestellungen eingegangen.

Schließen

Der Elektroautobauer Tesla hat sein erstes strombetriebenes Fahrzeug für den Massenmarkt vorgestellt.

Werk

Firmenchef Elon Musk (Bild) präsentierte in den Tesla-Designstudios in Hawthorne bei Los Angeles das mit Spannung erwartete "Model 3".

Werk

Der Mittelklassewagen soll ab Ende 2017 ausgeliefert werden und 35.000 Dollar (30.742,21 Euro) kosten.

Werk

Das "Model 3" hat in der Basisvariante eine Reichweite von gut 345 Kilometern pro Batterieladung ...

Werk

... und lässt sich in sechs Sekunden von null auf eine Geschwindigkeit von 60 Meilen (knapp 97 Kilometer) pro Stunde beschleunigen.

Werk

Laut Tesla-Chef Musk sind binnen drei Tagen bereits 276.000 Vorbestellungen eingegangen.

Werk

Bedingung, um sich in die Wartelisten einzutragen, ist eine Anzahlung von 1.000 Dollar.

Werk

Das Unternehmen aus Palo Alto im Silicon Valley bietet damit erstmals ein für die breite Bevölkerung erschwingliches Modell an, das in hoher Stückzahl gefertigt werden soll.

Werk

Bisher verkaufte das 2003 gegründete Start-up mit der Oberklasse-Limousine "Model S" (Bild) ...

Bloomberg

... und dem Luxus-SUV "Model X" (Bild) nur Premium-Fahrzeuge, die mehr als doppelt so teuer wie das "Model 3" sind. Weiter zum Tesla Modell X

APA/AFP/SUSANA BATES

Der Elektroautobauer Tesla hat sein erstes strombetriebenes Fahrzeug für den Massenmarkt vorgestellt.

Werk

Firmenchef Elon Musk (Bild) präsentierte in den Tesla-Designstudios in Hawthorne bei Los Angeles das mit Spannung erwartete "Model 3".

Werk

Der Mittelklassewagen soll ab Ende 2017 ausgeliefert werden und 35.000 Dollar (30.742,21 Euro) kosten.

Werk

Das "Model 3" hat in der Basisvariante eine Reichweite von gut 345 Kilometern pro Batterieladung ...

Werk

... und lässt sich in sechs Sekunden von null auf eine Geschwindigkeit von 60 Meilen (knapp 97 Kilometer) pro Stunde beschleunigen.

Werk

Laut Tesla-Chef Musk sind binnen drei Tagen bereits 276.000 Vorbestellungen eingegangen.

Werk

Bedingung, um sich in die Wartelisten einzutragen, ist eine Anzahlung von 1.000 Dollar.

Werk

Das Unternehmen aus Palo Alto im Silicon Valley bietet damit erstmals ein für die breite Bevölkerung erschwingliches Modell an, das in hoher Stückzahl gefertigt werden soll.

Werk

Bisher verkaufte das 2003 gegründete Start-up mit der Oberklasse-Limousine "Model S" (Bild) ...

Bloomberg

... und dem Luxus-SUV "Model X" (Bild) nur Premium-Fahrzeuge, die mehr als doppelt so teuer wie das "Model 3" sind. Weiter zum Tesla Modell X

APA/AFP/SUSANA BATES