Wettfahrt: Tesla vs. Boeing 737-800

Als Auftakt zu einer Kooperation messen sich eine Boeing und ein Tesla Model S P90D im Sprint. Mit Video.

Schließen
(c) Brent Winstone

Es soll der Beginn einer neuen Partnerschaft sein. Durch verschiedene PR-Events wollen der australische Airliner Qantas und der Elektrofahrzeug-Hersteller Tesla einander gegenseitig Kunden bringen. Passagiere, die mit Qantas unterwegs sind, können ihre Elektroautos während des Flugs kostenlos aufladen.

Als Auftakt für die Kooperation haben sich die beiden Unternehmen ein spektakuläres Wettrennen einfallen lassen. Ein Tesla Model S P90D tritt im Sprint gegen eine Boeing 737-800 von Qantas an.

Der Tesla beschleunigt aus dem Stand binnen drei Sekunden auf 100 km/h. Und tatsächlich: Der Tesla mit dem Rennfahrer Tony d’Alberto am Steuer kann die Boeing auf den ersten Metern des über drei Kilometer gehenden Rennens abhängen. Ab 260 km/h beginnt jedoch die Boeing, abzuheben. Ab dann zieht der Tesla den kürzeren.

(md)

Kommentar zu Artikel:

Wettfahrt: Tesla vs. Boeing 737-800

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen