Tesla Model Y wird ein kleiner SUV

Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat Elon Musk auch Einzelheiten zum neuen Elektroauto Model Y verraten.

Schließen
Elon Musk gibt erste Details zum Crossover Tesla preis. – (c) AFP (KARIM SAHIB)

Noch bevor die Serienproduktion des Tesla Model 3 im Juli startet, beginnt die Gerüchteküche schon über dessen Nachfolgemodell zu brodeln. Über das Model Y ist bislang wenig bekannt. Fest steht, dass es sich bei dem Elektroauto um einen Crossover handeln wird. Also, ein etwas kleineres Sports Utility Vehicle (SUV). Entgegen bisheriger Vermutungen werde das Model Y auf einer komplett anderen Plattform basieren als das Model 3, wie Elon Mask im Zuge der Veröffentlichung der Quartalszahlen, bekannt gab. Die Produktion soll Ende 2019 oder 2020 starten.

 

"Model 3": Erster Tesla für Massenmarkt präsentiert

Neue Akku-Technik

Zudem soll das Auto einen Akku mit einer anderen Technik bekommen als die Vorgänger. Vorteil sei, dass diese Akkus weniger Kabel benötigten. Durch die drastische Verkürzung des Kabelbaums könne der Produktionsprozess beschleunigt werden. Dadurch solle auch das gesteckte Produktionsziel von einer Million Fahrzeugen pro Jahr bis 2020 erreicht werden.

Falkentüren?

Ein weiteres Detail über das Model Y, das schon länger im Umlauf ist, wurde nicht bestätigt.. In einem älteren Tweet, den Elon Musk inzwischen wieder gelöscht hat, deutete er an, dass das Model Y Flügeltüren erhalten werde.

>>> Techcrunch

(red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Kommentar zu Artikel:

    Tesla Model Y wird ein kleiner SUV

    Schließen

    Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
    Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.