Außen gefälliges Design samt luxuriöserem Innenraum, unter der Motorhaube aber das altbekannte Arbeitstier. / Bild: Werk

Unkaputtbar in achter Generation

Der Toyota Hilux gilt seit seiner Vorstellung 1968 als unverwüstliches Arbeitstier. Die neue Generation soll mit mehr Komfort und Luxus vermehrt Lifestyle-Nutzer ansprechen.

Alfas Comeback? Giulia lässt (sich) bitten

Giulia vereint alte Tugenden und neue Werte – Alfa Romeos Comeback in der gehobenen Mittelklasse scheint gelungen. / Bild: Werk
Mit einiger Verspätung rollt Alfa Romeos Giulia endlich in die Schauräume. Hat die italienische Schönheit das Zeug zur Quereinsteigerin in das Premium-Segment? 

Die Schweden gehen mehr aus sich heraus

Volvos kompakte Konzepte: 40.1 folgt dem SUV-Trend, 40.2 stellt eine Limousinenidee in den Raum. / Bild: Werk
Volvo präsentiert zwei Studien: Wohin es ab Ende 2017 mit den künftigen Kompakten gehen soll. 


Von Aalfang bis Addis Abeba

Erhabenes Wüstenschiff: Hondas neue Africa Twin. / Bild: Clemens Fabry
Motorrad. Honda belebt einen der großen Namen unter den Zweirädern wieder: Die neue Africa Twin lockt zu ausgedehnten Touren in die Ferne. 

Der hat noch richtig Klasse

Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Mit dem XJ hat sich Jaguar redlich bemüht, Coolness und Leichtigkeit in das Format der unter Druck geratenen Oberklasse zu bringen. Das Fünfmeterschiff glänzt vor allem mit den Dingen, die es nicht hat. |27 Kommentare

Renaults praktisches Stück vom Glück

Zu den neu belebten Tugenden der einst so stolzen französischen Oberklasse kommt mit dem Talisman Grandtour nun auch eine gehörige Menge Stauraum. Die Kombi-Variante ist auch mit Allradlenkung zu haben. 


Mit Osamu-san ist nicht zu spaßen

Hingegen ist der neue Vitara aus dem Haus Suzuki ein äußerst umgänglicher Geselle – speziell mit spritzigem Turbobenziner und Automatik. Allrad? Ehrensache. 

Moderater dieseln, forcierter sparen

Mazda ergänzt die Antriebspalette für den Kompakten um einen Einstiegsdiesel mit 105 PS und hoher Konsumbescheidenheit. Das Thema der Schadstoffe bleibt fürs Erste freilich offen. 

Führungsrolle: Autonom fahrende Autos

Robotnik. Dieser Audi fährt autonom, braucht eigentlich keinen Menschen mehr am Steuer. Außer, dass er sonst vielleicht nicht wüsste, wohin er fahren soll. / Bild: (c) Beigestellt
Warum ist die Autoindustrie eigentlich so versessen darauf, dem Menschen im Auto das Fahren abzunehmen?  

Skoda Superb Combi: Und die Raumschiffe, es gibt sie doch . . .

Woher in aller Welt kommt nur dieser ganze Platz? Der Skoda Superb Combi 4x4 TSI mit 280 PS und Automatik. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Der Skoda Superb Allradkombi verblüfft auch in seiner aktuellen Version. Nicht nur mit Platz. |13 Kommentare

Ford Edge: Mit dem Cowboyhut in die U-Bahn

 Aus der Weite der USA – eigentlich Kanadas – zu den gerade so SUV-begeisterten Europäern: Ford Edge. / Bild: (c) Werk
Mit dem Edge will uns Ford den American Way of Drive näherbringen – das (für unsere Verhältnisse) mächtige SUV hat alle Zutaten, die derzeit gerade so gefragt sind. |6 Kommentare

Suzuki Baleno: Viel Platz an Bord für unter vier Meter Länge

Nur so, nämlich mit Klappe, ist der Suzuki Baleno zu haben. Dahinter: viel Platz. / Bild: (c) Werk
Bekannter Name aus der Vergangenheit, allerdings ein ganz anderes Auto: Suzuki zeigt mit dem neuzeitlichen Baleno solide Kost in der Kleinwagenklasse, optional auch mit Soft-Hybrid. 

Plug-in-Hybrid-Vergleich: Einstiegsdroge ins rein Elektrische

Praktisch das gleiche technische Konzept, mit nur marginalen Unterschieden in Performance und Anmutung: Mercedes CT350e (links) und BMW 330e – Plug-in-Hybride der deutschen Premium-Mittelklasse. / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
Auf dem Papier verbrauchen sie fast nichts. Ihre Wirkung entfalten Plug-in-Hybride aber nur, wenn wenig gefahren und regelmäßig geladen wird. Das ist bei Mercedes TC350e und BMW 330e nicht anders. |16 Kommentare

Meisterstück: Bugatti Chiron

Maschine. Der Bugatti Chiron lebt in den Details, die allesamt einzigartig sind, aber auch im Großen und Ganzen der Ansage: Mehr geht nicht. Jedenfalls nicht heute. / Bild: Beigestellt
Den Bugatti Chiron hat eine handverlesene Elite von Ingenieuren geschaffen. Sie können fast alles – außer die große Sinnfrage beantworten. Sollen sie auch nicht.  

Fiat-Chrysler-Chef: Selbstfahrende Autos in fünf Jahren

Fiat-Chrysler-Chef Sergio Marchionne / Bild: REUTERS
Fiat-Chrysler und Google gaben vorige Woche ihre Zusammenarbeit beim Bau selbstfahrender Autos bekannt. 

Frischer Fahrtwind für die Auto-Industrie

Bild: (c) REUTERS (RUSSELL BOYCE)
Die VW-Abgasaffäre und Chinas schwaches Wirtschaftswachstum haben der Branche einen Dämpfer versetzt. Doch dieser dürfte laut dem Analysehaus Scope inzwischen überwunden sein. 

2 3  | weiter »

AnmeldenAnmelden