Zweiter "Fall Olivia"?: Wenn der Staat zum "Vater" wird

11.01.2010 | 18:31 |  KLAUS HÖFLER UND ULRIKE WEISER (Die Presse)

Die Behörden setzen die Behandlung eines HIV-infizierten Mädchens gegen den Willen der Eltern durch. Diese werden von "Wunderheiler" Hamer unterstützt. "Aids gibt es gar nicht", sagt der Vater.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Wien. „Den Umständen entsprechend, geht es dem Kind besser.“ Der Statusbericht von Wilhelm Müller, Leiter der Kinderklinik am Grazer LKH, fällt sanft positiv aus. „Es ist nicht mehr so schwer krank“, sagt er, ohne auf die Krankheit einzugehen, und verweist auf die Schweigepflicht – in einem Fall, der bisher medial sehr laut war und die heikle Frage stellt: Wann darf Vater Staat wirklich Vater sein und gegen den Willen der Eltern medizinische Maßnahmen anordnen?

Mehr zum Thema:

Bei der elf Monate alten Muriel Seebald scheint der Fall sehr klar. Bei ihr wurde HIV diagnostiziert, die Eltern bestreiten das, denn: „Aids gibt es gar nicht“, sagt der Vater und befürchtet, dass sein Kind „zu Tode therapiert wird“. Bei ihm und Muriels Mutter wurde vor Jahren HIV nachgewiesen. „Für uns ist das nicht mehr als ein Allergietest“, sagt er. Die Medikamente haben beide – mittlerweile vierfache Eltern – abgesetzt. Sie verneinen die Existenz des HI-Virus beim Menschen und erheben schwere Vorwürfe gegen Behörden. Sie werden brieflich durch „Wunderheiler“ Ryke Geerd Hamer unterstützt, der durch den „Fall Olivia Pilhar“ bekannt wurde (deren Eltern flohen 1995 vor der Schulmedizin). Im „Fall Muriel“ hat die Bezirkshauptmannschaft Deutschlandsberg die medizinische Obsorge übernommen. Mitarbeiter brachten das Mädchen am 22.Dezember mit schwerer Lungenentzündung ins LKH, wo es seitdem behandelt wird.

 

Lebensgefahr, bleibende Schäden

Wann Eltern die Entscheidungsbefugnis über medizinische Behandlungen entzogen wird, ist im Gesetz allgemein formuliert, „nämlich immer dann, wenn das Kindeswohl gefährdet ist“, sagt Christian Kopetzki, Professor für Medizinrecht an der Uni Wien. Jeder kann das Pflegschaftsgericht anrufen. Wenn es eilt, können Arzt oder Jugendamt gegen den Willen der Eltern entscheiden. Gefährdet ist das Kindeswohl jedenfalls, wenn ohne Behandlung Lebensgefahr oder bleibende Schäden drohen. Im Einzelfall sind Entscheidungen heikel: Allfällige alternative, von den Eltern vorgeschlagene Behandlungsmethoden müssen geprüft werden. Im Fall Muriel ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen die Eltern wegen vorsätzlicher Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen und vorsätzlicher Gefährdung durch übertragbare Krankheiten. Die Eltern erstatteten Anzeige gegen Ärzte und BH.

AUF EINEN BLICK

Seit 22.Dezember ist die elf Monate alte Muriel Seebald im LKH Graz in Behandlung. Das HIV-infizierte Kind wurde von Mitarbeitern der Bezirkshauptmannschaft ins Spital gebracht. Die Eltern – selbst beide HIV-positiv – bestreiten auf ihrer Homepage die Existenz von Aids. Brieflich unterstützt werden sie von Ryke Geerd Hamer, der 1995 als „Wunderheiler“ im „Fall Olivia“ bekannt geworden ist.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.01.2010)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

Mehr aus dem Web

135 Kommentare
 
12 3 4
Gast: MSG
31.01.2010 22:23
0

Die Neue Medizin stimmt sry für die "Gegner"

Was da passiert ist Kindesmisshandlung und zwar vom Staat. Ich habe schon soviel diskutiert, irgendwie hab ich keine Lust hier Argumente gegen AIDS hervorzubringen.
Ich sag nur soviel. Ich habe ne Krebsdiagnose hinter mir und bei mir zieht das "Er hat sich den Krebs nur eingebildet" sicher nicht. Und Dr. Hamer hat mit seiner Entdeckung recht. Und er wird wohl so enden wie einst Semmelweis, in der Irrenanstalt, verlacht von den Aristokraten. Ich empfehle zum Einsteigen in die Materie: http://www.neue-mediz.in" target="_blank">www.neue-mediz.in

Antworten Gast: Lüge
24.02.2010 19:22
0

Re: Die Neue Medizin stimmt sry für die

AIDS ist eine dreckige Lüge !

Antworten Gast: Matt
02.02.2010 15:09
0

Re: Die Neue Medizin stimmt sry für die

Niemand hier behauptet Sie hätten sich den Krebs nur eingebildet. Sie stellen sich auf Hamers Seite und behaupten Sie hätten keinen Krebs sondern einen Konflikt!!
Wenn bei Ihnen wirklich Krebs diagnostiziert worden ist, sollte man doch davon ausgehen dürfen, dass Sie sich ausgiebig mit dem Thema befasst haben und nicht auf Hamer hereinfallen, der nebenbei gesagt ja alle Rätsel der Medizin, durch aufstellen seiner nicht reproduzierbaren Theorie, im Alleingang löst.
Allgemein wird hier ständig auf Ärtze und Physiker verwiesen die Schwierigkeiten mit der Anerkennung Ihrer Theorie hatten.
Der wesentliche Unterschied zur GNM ist, dass diese Männer nachprüfbare Erkenntnisse liefern.

naturgesetz

es ist immer wieder lächerlich was menschen denken zu wissen!

1. ein naturgesetz ist erst dann eines wenn es sich in eine formel fassen lässt; daher es muss ein mathematischer beweis möglich sein! darum ist zum beispiel die schwerkraft ein naturgesetz, während der chemische aufbau der DNA eine tatsache ist.

2. mich interessiert nicht wer dieser herr hamer ist, doch ich finde es absolut lächerlich, dass ein mann meint das rad (=medizin) neuerfunden zu haben. sowie ich das sehe sind seine "heilungen" nicht dokumentiert und daher auch nicht reproduzierbar. Wissenschaftlich ist eine arbeit, heilungsmethode oder was auch immer erst dann, wenn sie dokumentiert, validiert wurde und reproduzierbar ist! wenn also der nette herr hamer einen menschen wunderheilt, und kein anderer es ihm gleich tun kann, ist es nicht wissenschaftlich sondern ein fall für den vatikan ;)

in diesem sinne ein danke an den staat, dass dieser zumindest versucht das kind zu retten, und nicht wie die hirnverbrannten eltern dabei zusieht wie es der tod dahinrafft...

Gast: Johannes9126
19.01.2010 14:19
1

Paranoide Schizophrenie

Es ist wie überall, wo das Thema Hamer und Germanische Neue Medizin zur Sprache kommt: die Hamersche Herde kriecht unter ihrem Stein hervor und verteidigt die wirre Naturreligion ihres Gurus mit Zähnen und Klauen.
Kritiker werden versucht mit Phrasen wie "GNM ist alleinig wissenschaftlich", "ich habe alles an mir getestet" und "lies doch erstmal selber und prüfe" mundtot zu machen, dabei können die GNM-Jünger nicht mal einen Schnupfen von einem bösartigen Tumor auseinanderhalten. Die wirren und unbelegten Luftschlösser der GNM als wissenschaftlich zu bezeichnen entlarvt einen nur als völlig bildungsfernen Wissenschaftsanalphabeten. Im Anbetracht der Opfer der GNM auf den Menschen herumzureiten, die trotz Medizinischer Versorgung ihren Krankheiten erlegen sind, entlarvt einen als Psychopathen.

Antworten Gast: Ing. Friedrich
30.01.2010 03:03
0

Re: Paranoide Schizophrenie

Es gibt keinen bösartigen Tumor!!!

Es gibt Sinnvolle Biologische Sonderprogramme.

So arbeitet eben die Natur. Wer Augen hat der sehe, wer Ohren hat der höre.

Licht und Liebe

Ing. Friedrich

Gast: stievi
15.01.2010 15:56
0

SELBST PRÜFEN und nicht auf andere Abschieben!!!

Es ist völlig menschlich und richtig etwas Neues mit Vorsicht zu genießen. Ich bin selbst ein sehr konservativer Mensch und kann das nur zu gut nachvollziehen. Es ist nichts gegen eine kritische Prüfung einzuwenden - im Gegenteil, es ist erwünscht etwas Neues und vermeintlich Besseres auf Herz und Nieren zu prüfen und sich einen Überblick der Vor- und Nachteile zu verschaffen!!!

Das wünsche ich mir bei vielen Technologien (auch die, die uns die kapitalistischen Pharmaunternehmen als die großen Lösungen präsentieren), die uns große Erleichterungen im Alltagsleben versprechen, aber nichts davon einhalten - im Gegenteil wir werden immer mehr Sklaven von Technologien, die uns nicht weiterbringen. Da ist die Menschheit viel zu leichtgläubig und akzeptiert für einen kurzfristigen Vorteil eine Geiselung auf Lebenszeit!

Wer ist jemals mit dieser "menschlichen" Skepsis an die Versprechen der Pharma-Unternehmen herangegangen und hat geprüft und hinterleuchtet, welche (finanziellen) Interessen dahinterstehen und welche Ergebnisse wirklich erzielt werden?!

Ich wünsche mir Skpesis auch bei Dr. Hamers naturwissenschaftlichen Entdeckungen - aber es soll nicht bei der Skepsis alleine bleiben - nur weil finanzgeile Unternehmen mit ihrer Propaganda über die Bevölkerung drüberfahren und Angst schüren um ihre Vormachtstellung abzusichern!!!

BITTE SELBST PRÜFEN!!

Die Menschen im Mittelalter konnten sich auch nicht vorstellen, dass die Erde eine Kugel ist - sie ist trotzdem eine ..

Gast: stop
14.01.2010 15:45
0

es ist völlig sinnlos!

fundamentalisten in allen bereichen sind von jeher immun gegen argumente und beweise. sie gefallen sich als opfer und märtyrer für eine rechte sache.

eine sachliche auseinandersetzung ist somit völlig aussichtslos aber auch völlig entbehrlich, solange sie sich nur selber schaden.

andere personen vor diesen irren zu schützen ist jedoch die große aufgabe. es ist niemand so gefährlich wie ein irrer, der das vermeintlich richtige tut!

Antworten Gast: R.Greiler
14.01.2010 17:25
0

Re: es ist völlig sinnlos!

stimmt, niemand ist so gefährlich wie einer, der meint das Richtige zu tun

die Schulmedizin meint immer noch, daß sie nichts dazulernen muß

Antworten Antworten Gast: Matt
15.01.2010 08:43
0

Re: Re: es ist völlig sinnlos!

Die Schulmedizin lernt am laufenden Bande...ich empfehle Ihnen die Nachrichten zu lesen...

Ihre Aussage passt auf Dr. Hamer wie die sprichwörtlich Faust aufs Auge...da dieser alle Krankheiten mit einem inneren Konflikt erklärt und die Heilung mit dessen Lösung BRAUCHT ER NICHTS MEHR LERNEN...ER hat doch schon das Allheilmittel gefunden...den Stein der Weisen der Medizin...
Das Irrenhaus stünde im wohl besser ins Gesicht geschrieben...

Antworten Gast: R.Greiler
14.01.2010 17:18
0

survival of the best informed

Bravo Fridolin!

Zu Stop ist zu sagen: Wenn Sie es vorziehen, sich von der Schulmedizin ungeprüft weiterbehandeln zu lassen, nur zu, aber sagen Sie später nicht, man hätte Sie nicht aufgeklärt

Wer klug ist und zuhören kann, lernt Hamers Naturgesetze, wer nicht , eben nicht
ist eine Art von Sozialdarwinismus

survival of the best informed

Antworten Antworten Gast: Matt
15.01.2010 08:47
0

Re: survival of the best informed

Sie denken also ernsthaft wenn Sie sich den Arm brechen...würde dieser Bruch verheilen...wenn Sie nur Ihren inneren Konflikt lösen...der diesen Bruch ja ausgelöst hat...

Komisch ist nur wenn ich einen inneren Konflikt habe...dieser ständig in unterschiedlichen "Krankheitsgewändern" daherkommt...

Antworten Antworten Antworten Gast: stievi
15.01.2010 14:50
0

Re: Re: survival of the best informed

Da sieht man wieder einmal, dass Sie überhaupt nichts über Hamer's Thesen wissen aber großspurig daherreden!!!
1. Das ist das erste was Hamer sagt - die GNM gilt NICHT für Unfälle und Vergiftungen, weil ich ja auch keinen Konfliktschock brauche um mich zu vergiften oder mir ein Bein zu brechen! Das ist ja nun nicht wirklich schwer zu verstehen - zumindest nicht für jemanden der die Masse zwischen den Ohren zum denken benutzt anstatt zum Nachplappern der gleichgeschalteten gekauften Boulevard-Blätter und sich keine eigene Meinung leisten kann!!!
2. Der Konfliktschock wirkt sich deshalb unterschiedlich aus, weil sich auch unsere Psyche unterscheidet - was dem einen Sorgen und Kummer bereitet, berührt den nächsten nicht einmal - haben Sie so wenig Lebenserfahrung, dass Sie noch nicht einmal das herausgefunden haben??? Das weiß mittlerweile sogar schon die mittelalterliche Schulmedizin ...

Antworten Antworten Antworten Antworten Gast: Matt
20.01.2010 17:19
0

Re: Re: Re: survival of the best informed

Achso alles unliebsame was die Theorie ins Wanken bringen könnte wird von vornherein ausgeschlossen...intressant...das heißt Sie gehen also in ein Krankenhaus mit (für Sie) "verjudeter" Schulmedizin um sich den Arm gipsen zu lassen?? :-D :-D

Sie sind vielleicht eine Lachnummer...

Einen Bruch kann er nicht heilen der Hr. Hamer aber dafür Krebs ich lach mich schief...

Laut Ihrer Theorie jeder Mensch seinen eigenen Schock?? Na dann haben Sie aber einen ordentlichen Schlag abgekriegt... :-D

Weiters wären Menschen gegen bestimmte Krankheiten resistent da Sie eine bestimmte Art von "Schock" nicht bekommen können??

Merken Sie eigentlich was Sie da für einen Schwachsinn verzapfen...


Antworten Antworten Antworten Gast: statt-schamanen
25.09.2010 23:32
0

Re: Brainwashed!

das ding mit dem link - hier ne korrektur:
http://www.statt-schamanen.de/index.php?option=com_content&view=article&id=67&Itemid=61

Gast: Matt
14.01.2010 13:09
0

Intressant

Zitat Hr. Ing. Gerhard Friedrich:
"Es kann und darf doch nicht sein, dass nur aus niedrigen Beweggründen tagtäglich 1.500 Menschen alleine in Deutschland an CHEMO bzw. Bestrahlung sterben. "

Sie sagen also die Menschen sterben nicht an der Krankheit sondern werden von den Ärzten umgebracht??

Meiner Meinung nach sehr fragwürdig...

Der Link zum vollen Irrsinn ...äh Artikel:
http://www.pilhar.com/Hamer/Korrespo/2006/20060526_Friedrich_an_Hartenstein.htm

-

Re: Intressant

Aha!
Statistik ist also nicht gleich Statistik.
Man muss schon die Quelle kennen.
Eine Statistik, die Sterbefälle nach einer CHEMO oder Bestrahlung aufzählt, ist auf jeden Fall so zu interpretieren, dass die Patienten an der Krankheit gestorben sind und nicht an der Behandlung. AHA
Nur Statistiken, die über Sterbefälle bei nicht-schulmedizinischen Behandlungen berichten, sind auf jeden Fall so zu interpretieren, dass man die Patienten leichtfertig sterben hat lassen, weil sie eben keiner schulmedizinischen Behandlung zugeführt worden sind, denn dann hätten sie ja auf jeden überlebt.
Aha

Vom sogenannten "ärztlichen Kunstfehler" haben Sie noch nie etwas gehört, gell? Fehler machen nur die Anderen.

Antworten Antworten Gast: Matt
04.02.2010 08:51
0

Re: Re: Intressant

Überprüfen Sie lieber mal die Zahlen...

Hamer spricht von 1500 täglicht "ermordeten" Krebspatienten in Deutschland (nichtjuden) eh klar

Realität: in Deutschland erkrankten insgesamt 420.000 Menschen an Krebs und 210.000 starben an Krebs.

210.000/365 = 575,
die Angabe ist also grob falsch.

Außerdem: 1.500 x 365 = 547.500. Nach Hamer würden also mehr Menschen an Krebs sterben, als an dieser Krankheit erkranken.

Laut der Website esowatch (von wo ich das auch mal übernommen habe)

http://www.esowatch.com/ge/index.php?title=Widerlegte_falsifizierbare_Kernaussagen_der_Germanischen_Neuen_Medizin

Zur Bestätigung
Laut Wiki sind es sogar "nur" 395.000 Menschen
http://de.wikipedia.org/wiki/Krebs_%28Medizin%29

Wenn jemand die Behauptung aufstellt, dass in Deutschland vorsätzlich Menschen mit Chemotherapie ermordert werden hat das wenig mit Kunstfehlern zu tun.

Weiters spricht man bei GNM nicht von Kunstfehlern sondern von Körperverletzung.

Antworten Gast: R.Greiler
14.01.2010 17:21
0

Zeitverschwendung

Warum, lieber Matt, nützen Sie nicht Ihre Zeit und lesen bei Hamer auf pilhar com nach? Und prüfen die 5 Naturgesetze. In der Zeit, die Sie hier mit Abstreiten verbringen, hätten sie schon die halben Sonderprogramme lernen und überprüfen können

Antworten Antworten Gast: Matt
15.01.2010 08:32
0

Re: Zeitverschwendung

WER LESEN KANN IST KLAR IM VORTEIL

Der Link IST von der Seite pilhar.com...auch wenn Sie das nicht wahrhaben möchten...

Weiters möchte ich Ihnen dringend abraten gesunden Menschen zu empfehlen die Lehren des Hr. Hamers zu lernen bzw. zu praktizieren.

Diese Handlung ist strafbar... das Ganze fällt unter Körperverletzung

Re: Intressant

Zumindest dürfte sich Herrn Friedrichs Selbstwertgefühl gesund entwickelt haben. Auf seiner Homepage finden sich unter "Zitate" zehn Weisheiten: eine von Einstein, eine von Polgar und sieben von Friedrich.

http://www.denkedichgesund.at/shop/page/7?shop_param=

Das Einsteinzitat lege allen Hameranhängern besonders ans Herz.

Antworten Antworten Gast: Matt
15.01.2010 08:35
0

Re: Re: Intressant

Zitat: "Der Sinn des Lebens ist, den Unsinn zu erkennen."

Also ganz klar die eigenen Ziele verfehlt! :-D

Re: Re: Re: Intressant

Das ist ein Friedrich Zitat. das Einstein zugeschriebene Zitat ist das darüber

"Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit. Beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher."

MfG

Germanischer Wunderheiler und seine Schäfchen

Hamer hat so viele abstruse Ideen über Krankheiten und die Medizin verbreitet, dass eine wichtige Idee in dem ganzen Müll untergeht: dass der Glaube an die Selbstheilungskräfte zur Genesung beitragen kann.

Gefährlich ist das halt nur bei diesem brutalen Exklusivitätsanspruch - vor allem wenn Kinder krank sind.

http://luxxx.wordpress.com/2010/01/13/der-gefahrliche-wahn-des-germanischen-wunderheilers/

Antworten Gast: fridolin
14.01.2010 01:23
0

Re: Germanischer Wunderheiler und seine Schäfchen

Dr. Hamer hat die Selbstheilungskräfte erklärt.
genau das ist ja die GNM.
Und die Therapie gleich mit eingeschlossen.

einfach - perfekt - genial.

Danke Dr. Hamer.
Danke Ing. Pilhar.
Danke an alle redlichen Menschen, die ehrlichen Herzens sind.

Licht und Liebe

Ing. Gerhard Friedrich


 
12 3 4

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    08:00
    Wien
    10°
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    10°
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich
AnmeldenAnmelden