Atombehörde unterbricht Temelin- Genehmigungsverfahren

31.01.2013 | 11:28 |   (DiePresse.com)

Der tschechische Energiekonzern CEZ muss seine Dokumentation ergänzen. Eine Entscheidung soll bis Ende des Jahres fallen.

Drucken Versenden AAA
Schriftgröße
Kommentieren

Mehr zum Thema:

Die tschechische Atombehörde (SUJB) hat das Genehmigungsverfahren zum Ausbau des südböhmischen Atomkraftwerks Temelin unterbrochen. Der Energiekonzern CEZ müsse seine Dokumentation ergänzen, teilte die Behördenchefin Dana Drabova mit. Die Entscheidung werde deshalb nicht mehr im März, sondern erst etwa bis Ende des Jahres gefällt, hieß es.

Mehr zum Thema:

Der Energiekonzern erklärte, man werde die Dokumentation ergänzen. Der Termin des Ausbaus des Kraftwerks sei aber nicht gefährdet, sagte Konzernsprecher Ladislav Kriz der Nachrichtenagentur CTK.

Block drei und vier sollen bis 2025 stehen

Mitte Jänner hatte das Prager Umweltministerium dem Ausbau Temelins im Rahmen der Umweltverträglichkeitsprüfung des Projektes zugestimmt. Der dritte und vierte Block des Kraftwerks sollen bis 2025 fertiggestellt sein. Der Auftrag hat einen Wert von rund acht bis zwölf Milliarden Euro. Bis Ende 2013 soll der Sieger des Auswahlverfahrens bestimmt und der entsprechende Vertrag unterzeichnet werden.

Drei Bewerber haben dieses Jahr ihre offiziellen Angebote vorgelegt - der US-Konzern Westinghouse, der französische Konzern Areva und das tschechisch-russische Konsortium MIR.1200 aus Skoda JS, Atomstrojexport und Gidropress. Areva wurde 2012 von CEZ aus der Ausschreibung ausgeschlossen, weil die Franzosen die Bedingungen für die Beteiligung nicht erfüllt hätten. Areva wies dies zurück und legte bei der Wettbewerbsbehörde (UOHS) Berufung ein. Diese hat als vorläufige Maßnahme beschlossen, dass CEZ vorerst keinen Vertrag zur Lieferung der Technologie unterzeichnen darf.

(APA)

Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo

Lesen Sie hier weiter zum Thema:

  • Tschechien: Ministerium stimmt Temelin-Ausbau zu

    Temelin  / Bild: (c) APA HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT) Die Umweltverträglichkeitsprüfung ist abgeschlossen. 90 Umweltschutz-Bedingungen wurden festgelegt. Bis Ende 2013 soll der Sieger des Auswahlverfahrens bestimmt und der Vertrag unterzeichnet werden.

Mehr aus dem Web

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    02:00
    Wien
    16°
    Steiermark
    15°
    Oberösterreich
    15°
    Tirol
    13°
    Salzburg
    12°
    Burgenland
    16°
    Kärnten
    15°
    Vorarlberg
    15°
    Niederösterreich
    13°

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden