USA: Lecks in Atommüll-Lagerstätte

In der amerikanischen Atomanlage Hanford Nuclear Reservation im US-Staat Washington sind sechs unterirdische Tanks mit nuklearem Abfall undicht.

Lecks in sechs Behältern in US-Atommüll-Lagerstätte
Schließen
Lecks in sechs Behältern in US-Atommüll-Lagerstätte
Hanford Nuclear Reservation – Reuters

In den USA dringt in einer Lagerstätte für Atommüll radioaktiver Abfall in die Umwelt. Gleich sechs unterirdische Tanks der Hanford Nuclear Reservation im US-Bundesstaat Washington weisen nach amtlichen Angaben vom Freitag Lecks auf. Es bestehe jedoch keine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit, versicherten die zuständigen Behörden.

Allerdings werfe der Vorgang die Frage auf, wie sicher die übrigen 149 einwändigen Behälter mit radioaktivem Abfall auf dem Gelände seien. In der Lagerstätte ist es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu Verseuchungen durch undichte Behälter gekommen.

(APA/Reuters)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Kommentar zu Artikel:

USA: Lecks in Atommüll-Lagerstätte

Schließen

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen