USA: Lecks in Atommüll-Lagerstätte

23.02.2013 | 10:15 |   (DiePresse.com)

In der amerikanischen Atomanlage Hanford Nuclear Reservation im US-Staat Washington sind sechs unterirdische Tanks mit nuklearem Abfall undicht.

Drucken Versenden
 
A A A
Schriftgröße
Kommentieren

In den USA dringt in einer Lagerstätte für Atommüll radioaktiver Abfall in die Umwelt. Gleich sechs unterirdische Tanks der Hanford Nuclear Reservation im US-Bundesstaat Washington weisen nach amtlichen Angaben vom Freitag Lecks auf. Es bestehe jedoch keine unmittelbare Gefahr für die menschliche Gesundheit, versicherten die zuständigen Behörden.

Allerdings werfe der Vorgang die Frage auf, wie sicher die übrigen 149 einwändigen Behälter mit radioaktivem Abfall auf dem Gelände seien. In der Lagerstätte ist es in der Vergangenheit bereits mehrfach zu Verseuchungen durch undichte Behälter gekommen.

(APA/Reuters)

 
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
17 Kommentare
ServusMiteinend
24.02.2013 14:55
1

Wenn die Amis Atomwaffentests machen ...

... dann ist doch dieses bisschen Radioakitivität aus den Behälern nicht so schlimm.

Erinnert mich an die Simpsons mit den leuchtenden Burns und den dreiäugigen Fisch......

Antworten LeFonque
25.02.2013 07:36
0

Re: Wenn die Amis Atomwaffentests machen ...

da kennt sich ja jemand aus... lol. lächerlich..

LeFonque
24.02.2013 07:34
0

ahhh

ahhh.. Atom, Angst,... Panik! kein wunder, dass in Österreich so eine massive Panik vor Atomstrom herrscht wenn einem auch von seriösen Medien solche Panik-Artikel vorgesetzt bekommet. im artikel geht weder hervor um was für eine Art von abfall es sivh handelt, wie hoch die strahlung ist, wo gebau die behaltet gelagert sind und wie die Behälter beschaffen sind.

silver surfer
23.02.2013 14:19
1

Da ist ein Leck

in dem Kübel (mir wird Übel)
Oh Barack, Oh Barack ...

Horst
23.02.2013 13:05
9

...

...einfach beim fracking mit den chemikalien gleich mit in die tiefen des bodens pumpen...passt schon...hauptsache energie ist billig und usa haben einen wettbewerbsvorsprung ;-))))

MrM
23.02.2013 12:13
5

Einwandige Behälter?

Sind für solchen Müll einwandige Behälter nicht ein bischen leichtsinnig?

Füchslein
23.02.2013 10:37
11

sauberer Atomstrom

Jaja, Strom aus Atomkraftwerken ist sauber und umweltschonend.

Antworten meine e-Meinung
23.02.2013 11:08
6

Re: sauberer Atomstrom

besser wie der Strom aus Kohle, Gas und Öl allemal. Kein Smog und kein CO2 oder wollen sie Verhälnisse wie in Peking?

Antworten Antworten Lagganmhouillin
23.02.2013 13:13
9

Re: Re: sauberer Atomstrom

Lieber Verhältnisse wie in Peking als solche wie in Fukushima...

Abgesehen davon gibt es auch noch viele andere Möglichkeiten wie Wind, Wasser, Sonne, die Gezeiten, etc...

Antworten Antworten Antworten LeFonque
24.02.2013 07:31
0

Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

die anderen Möglichkeiten sind ineffizient, bis auf Wasser, aber da legen sich Ja Umweltschützer quer. und Ich lebe lieber neben einem modernen akw als tagtäglich die pekinger Luft einzuatmen. wetten, dass man an der Luft früher krepiert als neben einem akw? aber jeder wie er glaubt...

Antworten Antworten Widderpumpe
23.02.2013 11:35
7

Re: Re: sauberer Atomstrom

ernsthaft? das war ihr Argument für atomstrom ? Peking? weil die keine atomkraft haben?

Antworten Antworten Antworten Johann Doe
23.02.2013 12:34
4

Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

1.) An Dammbrüchen sind mehr Menschen ertrunken als an Atomunfällen

2.) Der Bau des Drei-Schluchten-Damms hat mehr Menschen heimatlos gemacht als das Tschernobyl-Unglück.

DAS sind MEINE Argumente für Atomkraft. Ihre Gegenargumente, bitte.

Antworten Antworten Antworten Antworten anna89
23.02.2013 14:15
9

Re: Re: Re: Re: sauberer Atomstrom


Nichts leichter als das:

Die "Nachhaltigkeit" radioaktiver Abfälle bzw. atomarer Unfälle und deren negative Auswirkungen auf alles Leben ist "unschlagbar" - siehe Halbwertszeiten.

ad 2) Tschernobyl - ja, auch wenn es für Sie momentan überraschend erscheint: "heimatlos" ist das geringste Problem ... Krebs, Leukämie, Missbildungen, genetische Veränderungen für die kommenden Menschen-, Tier- und Pflanzengenerationen

Manchmal frag ich mich ...


Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Johann Doe
23.02.2013 18:55
2

Re: Re: Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

Na und? Dann ist Radioaktivität halt krebserregend.

Das ist egal.

Ich wiederhole: Das ist egal.

Vom Rauchen bekommen mehr Menschen Krebs als von der Atomkraft und Rauchen ist ebenfalls gesellschaftlich toleriert. Da jammern die Gutmenschen nicht herum.

Darum Atomkraft: Jetzt erst recht.

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten nuXbe
23.02.2013 19:38
2

Re: Re: Re: Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

Erschreckend!

Aber noch erschreckender ist, dass Leute wie Sie, mit einem Nachhaltigkeits-Horizont (od. allgemein Horizont?) von 0, NULL, noch wählen gehen dürfen und mitbestimmen was in den nächsten Jahren alles so passieren wird!


Antworten Antworten Antworten Antworten horst123
23.02.2013 13:48
8

Re: Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

Eine Halbwertszeit von 703.800.000 Jahre bei Uran 235, welches in AKW's eingesetzt wird. D.h. die lecken Behälter im oben genannten Artikel strahlen noch eine Weile vor sich hin und auf der Lagerstätte ist es wahrscheinlich nicht klug sich in den nächsten paar tausend (!) Jahren ein Grundstück zu kaufen.
Beim Drei-Schluchten-Damm kann ich jedoch den Stöpsel ziehen und kann mich kurz darauf dort wieder ansiedeln!!!

Antworten Antworten Antworten Antworten Antworten LeFonque
24.02.2013 07:28
0

Re: Re: Re: Re: Re: sauberer Atomstrom

Horst: dann ziehen Sie den stoppel bitten. wie, geht nicht wo einfach? schau an...

Wetter

  • Aktuelle Werte von
    16:00
    Wien
    -1°
    Steiermark
    Oberösterreich
    Tirol
    Salzburg
    Burgenland
    -1°
    Kärnten
    Vorarlberg
    Niederösterreich

Jetzt Panorama-Newsletter abonnieren

Der tägliche Überblick mit den wichtigsten Meldungen zu den Themen Chronik, Wien und Umwelt. Kostenlos.

Newsletter bestellen

Code schwer lesbar? » Neu laden

AnmeldenAnmelden