Thema: Tag des Wassers

Wasserluegen Pipelines nach Italien / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Wasserlügen: Pipelines nach Italien, Privatisierung in Wien

Die nationalen Wasserressourcen sind im EU-Vertrag ausdrücklich geschützt, dennoch wurde von Haider über Strache bis zur Wiener SPÖ versucht, aus der Angst der Bevölkerung um das heimische Wasser politisches Kapital zu schlagen.

Wassers / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)

Intern: Schwerpunkt Wasser

Von den großen politischen Wasserlügen über den schwelenden Trinkwasserstreit im Wirtshaus bis hin zu innovativem Flaschendesign.

Geschaeft Wasser Wien verkauft / Bild: (c) APA/HANS KLAUS TECHT (HANS KLAUS TECHT)

Geschäft mit dem Wasser: Wien verkauft ans Umland

Wiener Wasser trinkt man nicht nur in Wien. Wie viel die Stadt damit einnimmt, verrät sie nicht.

rettender Strohhalm gegen Massensterben /

Ein rettender "Strohhalm" gegen das Massensterben

Das simple"LifeStraw"-Gerät einer dänisch-schweizerischen Firma verwandelt dreckiges Wasser in null Komma nichts zu Trinkwasser. NGOs wie World Vision verteilen es etwa in Afrika und bekämpfen damit Seuchen.

Wirte geben beim Wasser / Bild: (c) www.BilderBox.com (BilderBox.com)

"Wirte geben beim Wasser Lokalrunden aus"

Jeder fünfte Wirt verlangt Geld für Leitungswasser. Um den Gästen das Zahlen zu erleichtern, greifen viele Wirte in die Trickkiste. Sie verkaufen "Wunderwasser" und gutes Gewissen.

Wasser umstrittene Investmenttrend / Bild: (c) www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)

Wasser: Der umstrittene Investmenttrend

Wasserversorger und Technologiefirmen schlugen auch heuer bis dato den Gesamtmarkt.

Designerglas statt Plastikflaschen Leitungswasser / Bild: (c) Soulbottles

Designerglas statt Plastikflaschen: "Leitungswasser soll sexy werden"

Paul Kupfer will mit seinen "Soulbottles" Plastik vermeiden und Leitungswasser cool machen. Aktuell läuft eine Crowdfunding-Kampagne.

Andere haben haben Wasser / Bild: (c) EPA (TOLGA BOZOGLU)

"Andere haben Öl, wir haben Wasser"

Der Wasserreichtum des Landes sorgt für Spannungen in Nahost. Syrien und der Irak klagen, dass Ankara ihnen mit großen Stauwerken an Euphrat und Tigris das Wasser abgrabe.

Wasser Erneuerbar aber nicht / Bild: (c) www.BilderBox.com (BilderBox.com)

Wasser: Erneuerbar, aber nicht unerschöpflich

Der Mensch klinkt sich immer stärker in den natürlichen Wasserkreislauf ein. Vor allem durch die zunehmende Nahrungsmittelproduktion nähert man sich unüberwindbaren Grenzen.

Wolke eine Standortbestimmung / Bild: (c) REUTERS (SUZANNE PLUNKETT)

Die Wolke und ich, eine Standortbestimmung

Nach den Nudisten kommen jetzt die Cloud-Watcher: Eine ausufernde Themenausstellung geht der Faszination "Wolke" nach, von 1800 bis heute, vom Wolken-"Gottesdienst" zum Wolkenkuckucksheim.

bdquoKnittelfeldldquo begann Kamp / Bild: (c) APA (Lechner Gerald)

"Knittelfeld" begann am Kamp

Wasser kann hochpolitisch sein. Vor allem zu viel Wasser. Es kann Wahlen entscheiden. Und Regierungen stürzen. Wie in Österreich im Jahr 2002 geschehen.

Neues Leben fuer Tote / Bild: (c) AP

Neues Leben für das Tote Meer?

Das Wasser am tiefsten Punkt der Erde sinkt und sinkt. Nun soll ein Kanal vom Roten Meer Hilfe bringen. Er brächte aber auch ökologische Risken.

Wassertropfen / Bild:  c Dpa Zentralbild Jens B ttner Jens B ttner

Bis zum letzten Tropfen Wasser

Der weltweite Wasserverbrauch steigt rasant an. 2030 könnte auch Europa das Wasser ausgehen. Doch es gibt Lösungen: moderne Technik und steigende Preise.