USA: Amerikas ''giftigste Stadt'' verschwindet von der Karte


(c) EPA (JIM LO SCALZO)
Bild 1 von 15

Die Stadt Picher im US-Staat Oklahoma ist wohl die jüngste Geisterstadt der USA. In der Blütezeit des Bergbaus lebten hier 16.000 Menschen, nun ist Picher im Begriff, von der Landkarte zu verschwinden.

Weiter: Eine Fotoreportage aus der "giftigsten Stadt der USA".

Bild: (c) EPA (JIM LO SCALZO)

Mehr Bildergalerien:

Bild: (c) APA/EPA/SEA SHEPHERED / HANDOUT (SEA SHEPHERED / HANDOUT)Delfinjagd
Tierschützer kritisieren Gemetzel in Japan
Porbeagle shark, Canada / Bild: (c) 10759 (Doug Perrine)Artenschutz
Gewinner und Verlierer des Jahres 2013
Bild: (c) REUTERS (David W Cerny / Reuters)Bienen dienen
Honig als Verschmutzungs-Indikator
Bild: (c) Dietmar Nill (Dietmar Nill)Fledermaus
Ein High-Tech-Säugetier
Speiseplan
Erobern Würmer die Teller Europas?
A miner takes a short break inside an unregulated coal mine in Sabinas / Bild: (c) REUTERS (STRINGER Mexico / Reuters)Earth Day
Die Erde und wie der Mensch auf ihr lebt
Bild: (c) REUTERS (JOSE LUIS SAAVEDRA)Chile
Tonnenweise tote Schrimps bedecken Strand
Schweiz
Solar-Skilift verblüfft Experten
Bild: (c) AP (Sara Francis)Alaska
Gestrandete Shell-Bohrinsel abgeschleppt
Bild: (c) AP (Denis Sinyakov)Klettertour
Greenpeace-Protest gegen Öl-Bohrungen in der Arktis
Bild: (c) AP (Abdeljalil Bounhar)Kraft der Sonne
Solar-Flugzeug landet in Marokko
''Solar Impulse''
Der Solarflieger aus Karbonfasern
Bild: (c) APSea Shepherd
Der Krieg der Tierschutz-Rowdys
Bild: (c) Franz Kovacs''Sieben Waldwunder''
Mangroven, Störche und Giganten
Bedrohte Tiere
Die Gewinner, die Verlierer 2011
Testen Sie "Die Presse" 3 Wochen lang gratis: diepresse.com/testabo
11 Kommentare

Dort wäre es sicher schön zu leben

für mich zumindest, weil ich auf all den Zivilisationsschmarrn nicht stehe. Auch nicht auf die Medikamente usw. ok, und bevor die doofen Meldungen kommen, dann krepier ich halt, wenn ich mal dringend Hilfe brauche. Mein Problem, dann funktiniert wenigstens die Selektion.

Gast: GKurtl
25.03.2012 13:37
0

Na so was

Die einzige Stadt der Welt wo sogar am Tag die Sterne leuchten...

Erinnert irgendwie an dieses tolle Buch

von Stephen King, in dem die ?Riesenspinne in einem verlassen Bergwerk wohnt....

Unglaublich ausdrucksstarke Fotos

dieses "Lost Place"

Gast: Öko-Ketzer
09.03.2012 19:52
0

Na und? Wie vielen Menschen war der Abbau von Nutzen?

Sicher diente der Abbau einer zehntausendfachen Menge der Bevölkerung von Picher - zu dessen bester Zeit.

Und Wasser-, Boden-, und Luftkontamination kann man laufend überprüfen; niemand muss dem nichtsahnend ausgesetzt werden, Schwellenwerte der Bedenklichkeit sind ja bekannt.

Schöne Fotos!


Na, immerhin gibts dort Google "Street View", dass schaffens nicht im Touristikland Österreich.


Re: Na, immerhin gibts dort Google "Street View", dass schaffens nicht im Touristikland Österreich.

Ja bei uns schauen sonst die bösen Einbrecher in den Schanigarten eini

Gast: Mariahilfer
07.03.2012 20:14
0

Sterne am Himmel?

Kann man dort tatsächlich die Sterne am
Himmel bei Tag so deutlich sehen?
Zumindest supersaubere Atmosphäre!?

Re: Sterne am Himmel?

Äähm die Fotos sind bei Nacht gemacht worden?

Die einzige Lichtquelle auf den ganzen Fotos mit Sternen ist der Mond, durch Langzeitbelichtung (und passenden Weißabgleich) sind die Fotos von den "typischen" Tageslichtverhältnissen schwer zu unterscheiden.

Re: Re: Sterne am Himmel?

bei Foto 15 kann man sehr gut die Lichtspuren erkennen, die entstanden sind weil sich die Erde während der Langzeitaufnahme weitergedreht hat.

AnmeldenAnmelden